weather-image
Endausbau der Straße „An der Schule“ / Anliegerversammlung im März

Feinschliff für die Straße

HEMERINGEN. Tiefe Pfützen am Straßenrand, eine holprige Baustraße und unbefestigte Seitenstreifen. Diese Makel wird es an der Straße „An der Schule“ in Hemeringen nicht mehr lange geben. In rund zwei Wochen werde mit dem Endausbau der Straße begonnen, teilt die Stadt Hessisch Oldendorf mit.

veröffentlicht am 02.02.2018 um 17:53 Uhr
aktualisiert am 02.02.2018 um 20:20 Uhr

Die Pfützen am Rand der Straße „An der Schule“ sollen bald der Vergangenheit angehören. Im Zuge des Ausbaus werden die Seitenräume gepflastert. Foto: Dana
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Geplant sei, dass am 19. Februar Arbeiter einer Tiefbaufirma anrücken, um der Straße bis Ende Mai den letzten Schliff zu geben.

Es seien Baumaßnahmen der Sparkasse Hameln-Weserbergland im Rahmen der Erschließung des Baugebietes, erklärt Christian Mork, bei der Stadtverwaltung zuständig für den Straßenbau. Das Kreditinstitut sei als Erschließungsträger verpflichtet, die Straße endauszubauen und im fertigen Zustand an die Stadt zu übergeben, so Mork.

In den kommenden Wochen pflastern die Bauarbeiter zunächst die Gossen. Gehwege wird es an der Straße nicht geben, dafür gepflasterte Seitenräume, wie der Straßenbauexperte erläutert. Die Stichwege seien Privatwege der Anlieger, „damit hat die Stadt nichts zu tun“, betont Mork. Die Fahrbahn wird asphaltiert und erhält eine Deckschicht. Zudem sollen Bäume im Bereich der Fahrbahn gesetzt werden. „Die Anlieger hatten im Vorfeld eine Verkehrsberuhigung gefordert. Dem soll auch nachgegangen werden, indem Bäume gepflanzt werden“, sagt der Fachmann.

Es sei geplant, eine Bürgerversammlung abzuhalten, bei der die Anlieger direkt angesprochen werden, heißt es von der Stadt. „Das hatten wir vor Jahren am Heinegras auch gemacht und war eine gute Lösung“, erinnert sich Christian Mork. Darüber hinaus soll die Baumaßnahme auf der kommenden Ortsratssitzung vorgestellt werden.

Der Ausbau soll in mehreren Abschnitten erfolgen. Die Stadt weist darauf hin, dass der Anliegerverkehr bis zur Baustelle möglich sei. Allerdings müsse die Straße während der Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt werden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare