weather-image

Kabarett im Kultourismusforum

Fatih Çevikkollu – vom Schein und Sein in der Welt

HESSISCH OLDENDORF. Fatih Çevikkollu gastiert mit seinem sechsten Kabarett-Programm, das „FatihMorgana“ überschrieben ist, am Freitag, 23. November, ab 19.30 Uhr im Kultourismusforum in Hessisch Oldendorf.

veröffentlicht am 20.11.2018 um 14:41 Uhr

Fatih Çevikkollu ist aus „Alles Atze“ bekannt. Foto: pr
bohrer1

Autor

Stefan Bohrer Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Er zerlegt Deutschland sekundenschnell in seine Mittelgebirgsanteile, weiß natürlich, dass Caspar David Friedrich kein Rapper ist und hat sich in Kursivschrift den Artikel 1 des Grundgesetzes auf den Unterarm tätowieren lassen. Mehr Deutschtum geht eigentlich nicht, oder um es mit seinen Worten auszudrücken: „So erscheint der starke Arm des Gesetzes in ganz neuem Licht.“ Fatih Çevikkollu ist ein bekannter Schaupieler, Regisseur und vor allem begnadeter Kabarettist – und ganz nebenbei türkischer Abstammung. Bekannt wurde er als bissig-witziger Gehilfe eines Kioskbesitzers in „Alles Atze“, wo er dem zweibeinigen Minipli-Macho mit Pornobrille aus Essen vehement Paroli bot. Immer wieder heimst der Künstler Preise ein, unter anderem den begehrten „Prix Pantheon“.

Çevikkollu widmet sich in seinem aktuellen Programm dem Schein und Sein, nimmt Nachrichten und Fake-News aufs kabarettistische Korn und politisiert, dass sich die Balken biegen. Damit hält er den Nullen und Einsen dieser Welt genüsslich den Spiegel vor und beschäftigt sich nebenbei mit Fragen wie „Geht ein Rechtsruck durch die Welt?“, „Werden wir islamisiert?“ und: „Was macht eigentlich die Digitalisierung mit uns?“. Fragen also, die jedem Kabarettisten auf den Nägeln brennen sollten. Das ganze gepaart mit gehöriger Selbstironie, mit der man seiner Meinung nach leichter online geht als aufs Klo. Gern würde er in unseren Landen den Moslem-TÜV einführen. Ganz nebenbei bekommen die politischen Phrasendrescher dieser Welt von ihm gehörig aufs Maul, wobei vor Lachen kaum ein Auge trocken bleiben dürfte, denn bei „FatihMorgana“ ist nichts wie es scheint. Voller Rasanz leitet Fatih Çevikkollu durch sein Programm und überzeugt durch Mut, Intellekt, Provokation und überbordende Frechheit, wenn er im letzten Türkeiurlaub resigniert feststellt, dass er als türkischer Deutscher, den schweren Atem Helmut Kohls im Nacken spürt und dann zu spät erkennt: Es war gar nicht Kohl, sondern die dunkle Seite der Macht.


Eintrittskarten gibt es noch in geringer Zahl im Bürgerbüro der Stadtverwaltung zum Vorverkaufspreis für 12 Euro oder gegebenenfalls an der Abendkasse für 14 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt