weather-image
17°

Problem sind Jugendliche, die vorgeglüht haben / OCC, Stadt, Polizei und Jugendpflege beraten

Faschingsumzug genießen – ohne Alkoholopfer

Hessisch Oldendorf (pj). „Soweit es in unserer Hand liegt, wollen wir präventiv etwas tun“, betonte Bürgermeister Harald Krüger, als sich Vertreter der Stadt, der Polizei, des Vereins für Kinder- und Jugendarbeit, des Oldendorfer Carneval Clubs und Kreisjugendpfleger Claus-Dieter Kauert berieten, wie Alkoholmissbrauch beim Karnevalsumzug vorgebeugt werden kann. Der Bürgermeister führte aus, dass man auf die Teilnehmer des Umzugs, die Fuß- und Wagengruppen Einfluss nehmen kann, „das Problem sind aber die Jugendlichen, die bereits vorgeglüht haben“.

veröffentlicht am 03.02.2009 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 19:21 Uhr

270_008_4055989_lkho101_03.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?