weather-image
Leser Peter Wünsch sieht Gefahren am Rohdener Berg / Keine weiteren Unfälle registriert

Fakten sprechen gegen generelles Tempolimit

ROHDEN. Die Behörden hatten rasch reagiert: Nach einer kleinen Unfallserie am Rohdener Berg wurde noch im vergangenen Jahr ein Tempolimit von 70 Stundenkilometern bei Nässe eingerichtet. Leser Peter Wünsch findet diese Maßnahme auf der abschüssigen Strecke noch nicht ausreichend, um Unfälle zu vermeiden.

veröffentlicht am 30.01.2018 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 30.01.2018 um 19:50 Uhr

Am Rohdener Berg darf bei Nässe nur maximal Tempo 70 in Richtung Rohden gefahren werden. Foto:fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Straße sei im Bereich einer Rechtskurve nach außen abschüssig, sagt der Hamelner. Probleme sieht Wünsch auch bei der Ausfahrt des Asphaltwerkes. „Die ist auch bei trockenem Wetter oft verschmutzt und dadurch rutschig. Die Ausfahrt in der Kurve an sich stellt schon eine Gefahr dar“, so der Leser. Allein aus diesen Gründen ständen an ähnlichen Ausfahrten Tempo-70-Schilder, meint Wünsch. Zudem komme wenige Meter nach der zweiten Kurve die Ortseinfahrt von Rohdental mit 50 Stundenkilometer. „Ich verstehe überhaupt nicht, was hier gespielt wird und wer überhaupt ein Interesse an der Beibehaltung der 100 Stundenkilometer haben kann“, so der Hamelner.

„Seitdem die Schilder stehen, haben wir dort keine weiteren Unfälle aufnehmen müssen“, weiß Matthias Feldmann, Sachbearbeiter Verkehr bei der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden. Grundsätzlich gelte auf den Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften Tempo 100, erklärt der Polizeihauptkommissar.

Um die erlaubte Geschwindigkeit auf 70 Stundenkilometer zu reduzieren, muss ein zwingend erforderlicher Grund vorliegen, sagt der Polizist. Und der läge am Rohdener Berg nicht vor. Feldmann nennt einen Aspekt, weshalb ein „70er-Schild“ mit dem Zusatz „bei Nässe“ eher von den Autofahrern wahrgenommen werde als ein generelles Tempolimit. „Der Grund wird dadurch erklärt“, weiß der Polizeibeamte.

270_0900_105530_T16_Kuemmerer_Logo_1_1.jpg

Was ist mit dem von Wünsch beschriebenen seitlichen Gefälle? Markus Brockmann, Leiter des Regionalen Geschäftsbereichs Hameln bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, warf einen Blick in die Unterlagen der vor acht Jahren erfolgten Straßensanierung. „Die Neigungen zeigen nach innen. Die hatten wir damals noch verbessert“, so Brockmann.

Mit verschmutzten Fahrbahnen habe es im Bereich des Asphaltwerkes nie Probleme gegeben, sagt der Behördenleiter nach Rücksprache mit der Straßenmeisterei. Die Ausfahrt sei zudem von beiden Richtungen gut zu sehen, sodass ein generelles Tempolimit nicht zwingend erforderlich sei, erläutert Brockmann.

Den Wunsch nach einer Geschwindigkeitsreduzierung bis hinunter nach Rohdental soll es bereits gegeben haben, meint Andreas Stemme, Leiter des Straßenverkehrsamtes. „Die Ortschaft folgt aber nicht unmittelbar hinter dem genannten Streckenabschnitt. Die objektive Faktenlage gibt es zur Zeit nicht her, dort generell Tempo 70 einzuführen“, sagt Stemme.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt