weather-image
Kritisches amüsant verpackt – das Ganze auf Plattdeutsch

„Et gaht füdder!“

FISCHBECK. „Et gaht füdder!“ – das ist Kleinkunst auf Plattdeutsch von und mit Brigitte Wehrhahn am Samstag, 7. April, um 17 Uhr im Schaumburger Hof in Fischbeck.

veröffentlicht am 06.03.2018 um 18:19 Uhr

Man darf das Lachen nicht verlieren, trotz aller Unbillen des Lebens. So präsentiert Brigitte Wehrhahn ihr plattdeutsches Programm. foto: pr

Das Programm handelt von früher und heute, immer im Vergleich, ist lustig verpackt, aber auch kritisch und vor allem auf Plattdeutsch! Denn auf Plattdeutsch kann man Dinge sagen, die man hochdeutsch manchmal schwerlich zum Ausdruck bringen würde. Plattdeutsch klingt nicht so hart, es ist verbindlicher.

Es werden auch hochaktuelle Themen wie Trump, Kim Yong Un, Umweltkatastrophen oder Steuergeldverschwendungen angesprochen! Auch die Politik bekommt ihr Fett weg. Es kommen auch sehr lustige Kurzgeschichten und wahre Begebenheiten aus früheren Zeiten vor.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt