weather-image
11°

Bewohner, Kirchengemeinde und Ortsbürgermeister rufen gemeinsamen Mittagstisch ins Leben

Essen in Haddessen

Süntel. Fast überall im Stadtgebiet breitet sich das Netzwerk für gegenseitige Hilfe aus. In der kommenden Woche startet das jüngste Projekt, denn auch „im Süntel bewegt sich was“. Unter diesem Motto arbeitet nämlich die Kirchengemeinde Fischbeck in Zusammenarbeit mit Ortsbürgermeister Friedrich Koch (CDU) und der Dorfgemeinschaft Haddessen daran, aus der Scheune in Haddessen ein Begegnungszentrum zu machen. „Wir haben im Innenbereich bereits kleinere Umbauten vornehmen lassen, um Engpässe für Menschen mit Bewegungseinschränkung zu beseitigen“, sagt Dayana Hawkins, die Pastorin der Kirchengemeinden Weibeck-Krückeberg und Großenwieden. „Außerdem soll der Platz vor dem Kindergarten und der Scheune noch gepflastert werden.“

veröffentlicht am 10.09.2014 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7424983_lkho101_1109_1_.jpg

Autor:

VON ANNETTE HENSEL
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im neuen Treffpunkt, der nicht nur den Einwohnern der Sünteldörfer Bensen, Haddessen, Höfingen und Pötzen offenstehen soll, wird an jedem dritten Mittwoch im Monat um 12 Uhr zum Mittagstisch eingeladen, erstmals am 17. September.

Weil das Essen aus dem Senioren- und Pflegezentrum Eberhard Poppelbaum bezogen wird, ist eine Anmeldung über das Pfarrbüro Fischbeck erforderlich. Es ist Mittwoch von 17 bis 19 Uhr sowie Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr unter Telefon 05152/8580 erreichbar. Helfende Hände stehen für das Essen bereit, bei Bedarf soll auch ein ehrenamtlicher Fahrdienst aufgebaut werden.

„Mit diesem neuen Angebot möchten wir für Eltern, Kinder und Senioren eine Möglichkeit schaffen, sich um den Mittagstisch zu versammeln“, erklärt Pastorin Hawkins. „Aber das soll noch nicht alles sein: Wir würden uns freuen, wenn viele Interessierte das Zentrum mitgestalten und ihre Ideen, Vorstellungen und Meinungen in das Gesamtkonzept mit einfließen könnten.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt