weather-image
21°

Hans Witte liest in der Grundschule Fischbeck Märchen aus unterschiedlichen Kulturen vor

Es war einmal: Als der Blitz einen Jaguar traf

Fischbeck. Als Hans Witte die Stimme senkt und anfängt, eine Geschichte vorzulesen, wird es still in der Aula der Grundschule Fischbeck. Nur hier und da sind Geräusche von knarrenden Stühlen zu hören, auf denen die Schüler aufgeregt hin- und herwippen. Es ist ein besonderer Morgen in der Schule des Stiftsdorfes: Denn Hans Witte, passionierter Märchen-Leser und Besitzer einer Galerie für Buchdruckkunst in Deitlevsen, ist gekommen, um den Klassen 1 bis 4 aus Märchen-Büchern unterschiedlicher Kulturen vorzulesen. Dazu gehören auch die Geschichten der Gebrüder Grimm. „Aber die kennen wir ja alle schon“, sagt die 10-jährige Greta, die seit diesem Vormittag ein neues Lieblings-Märchen hat, eines aus Südamerika, das sie vorher noch nicht kannte: „Das, indem sich ein Jaguar und ein Blitz treffen, hat mir am besten gefallen.“ Warum? „Weil das erklärt, wieso Tiere Angst vor Gewitter haben“, sagt Greta und erhält dabei Unterstützung von Marcel, dem die Geschichte auch besonders gut gefallen hat. „Die Kinder mögen gerade das an den südamerikanischen Märchen, was sie ausmacht“, sagt Witte. „Anders als bei den Grimmschen Märchen erklären sie vor allem Zusammenhänge zwischen Umwelt und Natur.“

veröffentlicht am 12.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_6254742_lkho5_1203.jpg

Autor:

von jennifer bremer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Doch auch die „klassischen“ Märchen der Gebrüder Grimm sorgen an diesem Vormittag für Spannung bei den Grundschülern. Für den Vortrag des Rotkäppchens hat sich Hans Witte etwas Besonderes einfallen lassen. Als er beim Vorlesen zu der Stelle kommt, an dem der Jäger dem Wolf den Bauch aufschneidet, um das Mädchen und die Großmutter zu befreien, holt er eine große alte Schere hinter seinem Rücken hervor. „Wuah“, rufen einige Kinder und staunen beim Anblick des alten Stücks. Und auch Nadel, Faden und Wackersteine hat er dabei, um die Geschichten lebendiger zu gestalten. Die Idee für den Märchen-Vormittag kam ihm, als er im vergangenen Jahr eine Ausstellung zum 200-jährigen Jubiläum der Märchen der Gebrüder Grimm in seiner Galerie veranstaltet hat. „Wir hatten überlegt, die Kinder in die Ausstellung zu holen, bis uns aufgefallen ist, dass viele von ihnen zu klein sind, um die Bücher in den Auslagen anzuschauen.“ So wurde die Idee vom Märchenvormittag in der Schule geboren.

Und es scheint eine gute Idee gewesen zu sein: Die Kinder verabschieden den pensionierten Lehrer nach der letzten Geschichte mit einem riesigen Applaus und kehren nach ihrem Ausflug in die Fantasie-Welt in ihre Klassenräume zurück.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?