weather-image

Hans Witte liest in der Grundschule Fischbeck Märchen aus unterschiedlichen Kulturen vor

Es war einmal: Als der Blitz einen Jaguar traf

Fischbeck. Als Hans Witte die Stimme senkt und anfängt, eine Geschichte vorzulesen, wird es still in der Aula der Grundschule Fischbeck. Nur hier und da sind Geräusche von knarrenden Stühlen zu hören, auf denen die Schüler aufgeregt hin- und herwippen. Es ist ein besonderer Morgen in der Schule des Stiftsdorfes: Denn Hans Witte, passionierter Märchen-Leser und Besitzer einer Galerie für Buchdruckkunst in Deitlevsen, ist gekommen, um den Klassen 1 bis 4 aus Märchen-Büchern unterschiedlicher Kulturen vorzulesen. Dazu gehören auch die Geschichten der Gebrüder Grimm. „Aber die kennen wir ja alle schon“, sagt die 10-jährige Greta, die seit diesem Vormittag ein neues Lieblings-Märchen hat, eines aus Südamerika, das sie vorher noch nicht kannte: „Das, indem sich ein Jaguar und ein Blitz treffen, hat mir am besten gefallen.“ Warum? „Weil das erklärt, wieso Tiere Angst vor Gewitter haben“, sagt Greta und erhält dabei Unterstützung von Marcel, dem die Geschichte auch besonders gut gefallen hat. „Die Kinder mögen gerade das an den südamerikanischen Märchen, was sie ausmacht“, sagt Witte. „Anders als bei den Grimmschen Märchen erklären sie vor allem Zusammenhänge zwischen Umwelt und Natur.“

veröffentlicht am 12.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_6254742_lkho5_1203.jpg

Autor:

von jennifer bremer


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt