weather-image

Kollision auf der B 83 / Retter bringen Hamelnerin in Neurochirurgische Klinik

Ersthelfer befreien eingeklemmtes Opfer

Hessisch Oldendorf (ube). Eine 38 Jahre alte Autofahrerin aus Hameln ist gestern auf der B 83 in der Nähe der Abfahrt nach Schaumburg verunglückt. Ein Notarzt-Team brachte die Schwerverletzte in die Neurochirurgie des Klinikums Minden. Nach Angaben der Polizei war die Frau mit ihrem Ford Ka in Richtung Kreisgrenze unterwegs, als ihr Kleinwagen um 17.40 Uhr auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem Mercedes zusammenprallte. Dessen Fahrer trug vermutlich nur leichte Verletzungen davon. Ersthelfern gelang es vor Eintreffen der Feuerwehr Hessisch Oldendorf, die im Fußraum eingeklemmte Ford-Fahrerin zu befreien. Die B 83 war stundenlang gesperrt.

veröffentlicht am 16.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 03:41 Uhr

Der Wagen der Hamelnerin ist demoliert. Warum der Ford auf die Gegenfahrbahn geriet, ist unklar. Es sei möglich, dass die Frau k


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt