weather-image
24°

Eltern befürchten Probleme beim Schul-Umstieg

Hessisch Oldendorf (doro).Die Schließung der Grundschule Großenwieden ist beschlossene Sache. Die Politik scheint von dem Thema mittlerweile genervt, aber die Eltern haben weiterhin Gesprächsbedarf, sie befürchten Schwierigkeiten beim Schul-Umstieg.

veröffentlicht am 22.06.2012 um 14:15 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 16:21 Uhr

Die Eltern finden sich mit der Schulschließung ab, befürchten aber schwierigen Schul-Umstieg. Foto: Bilderbox
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Was bleibt, ist ein komisches Gefühl“, sagt Juliane Dohme (CDU), Ortsratmitglied und betroffene Mutter. Der Eindruck, dass die „Politiker genervt davon waren, dass die Eltern überhaupt diskutieren wollten“ hat sich bei den Eltern tief eingegraben. Von einer „Pseudo-Veranstaltung“ ist die Rede, wenn es um den Informationsabend geht, bei dem die Verwaltung das Schließungsszenario vorstellte.

Um größeren Schaden zu verhindern, wollen die Eltern sich treffen und über den Umstieg der Klassen an die Grundschule am Rosenbusch sprechen. Sie bewegen Fragen wie: Was passiert mit den Kombiklassen? Wäre es für manche Kinder besser, bereits in diesem Jahr zu wechseln? Wie vertragen sich die unterschiedlichen Lehrgänge der beiden Schulen in bestimmten Klassen? Eine Frage konnte in der Ratssitzung direkt beantwortet werden: Auch wenn der Klassenteiler ab dem nächsten Schuljahr von 28 auf 26 Kinder zurückgeht, wird in der Hessisch Oldendorfer Grundschule keine Raumnot herrschen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?