weather-image
Stadt wartet auf Sanierungskonzepte

Elf Brücken in kritischem Zustand

HESSISCH OLDENDORF. Die Stadt Hessisch Oldendorf hat in einer Routinekontrolle den Zustand von 98 stadteigenen Brücken in ihrem Einzugsgebiet begutachten lassen. Bei dieser Sichtung sind zum Teil erhebliche Mängel an einzelnen Brücken aufgefallen – der Zustand von elf Brücken hat sich dabei als kritisch erwiesen. Beton bröckelt und Stahlverstärkungen liegen an einigen Stellen frei. Kritisch, aber nicht dramatisch, wie beim Landkreisnachbarn Salzhemmendorf. Dort ist die Gemeinde derzeit dabei, den Neubau einer morden Brücke im Ortsteil Thüste in Angriff zu nehmen. Die Kosten dafür liegen derzeit bei über 460 000 Euro.

veröffentlicht am 14.06.2016 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:45 Uhr

270_0900_1967_lkho102_1506.jpg

Autor:

von Maike Lina Schaper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dieses Problem habe Hessisch Oldendorf aber nicht, beruhigt Fachbereichsleiter Heiko Wiebusch. Er vergleicht die Zustandsnoten der Brücken mit einem Ampelsystem. Danach würden manche Lichter zwar auf orange stehen, nicht aber auf rot. Sperrungen einzelner Brücken aufgrund des festgestellten Zustands wären zur Zeit bei keiner Brücke erforderlich.

Die besagten elf Brücken in kritischem Zustand sind: am Rohdener Weg in der Kernstadt; in der Straße Mühlenweg in Rohden; Wassertretbecken Wendeberg und Unterm Kallenberge in Zersen; in der Bennostraße in Bensen; An den Kämpen in Haddessen; An Der Reget in Pötzen; im Ginsterweg in Fischbeck; am Hohen Kamp in Heßlingen; in der Röthstraße in Rumbeck und an der Schäferstraße in Lachem.

Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht wurden bereits vor der Überprüfung vier Brücken mit Überfahrtsbeschränkungen für Fahrzeuge mit einem Gewicht von über zwei bis sechs Tonnen versehen. Dabei handelt es sich um die besagten Brücken in Haddessen, Bensen, Rohden und in der Kernstadt. Autofahrer sind von den Beschränkungen nicht betroffen. Hierunter fallen schwerere Fahrzeuge, wie Traktoren.

27 weitere Brücken im Stadtgebiet befinden sich in einem befriedigenden oder ausreichenden Zustand, der größte Teil der städtischen Brücken ist mit 60 Stück in gutem bis sehr gutem Zustand.

Aufgrund der Kontrolle sollen jetzt die elf kritischen Brücken genauer unter die Lupe genommen werden. Die Statik soll gecheckt und Sanierungsmöglichkeiten nebst den erforderlichen Kosten aufgezeigt werden. Auf der Grundlage dieser vertiefenden Untersuchungen sollen dann Sanierungskonzepte erarbeitet und der Politik zur Beratung vorgelegt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt