weather-image
23°

Stadt hat bereits 170 Tonnen auf die Straßen gebracht, nun ist das Lager leer und eine neue Lieferung nicht in Sicht

Eiskalt erwischt – es gibt kein Salz mehr für die Straßen

Hessisch Oldendorf (doro). 170 Tonnen Salz hat der Bauhof der Stadt Hessisch Oldendorf auf den Straßen des Stadtgebiets verteilt – jetzt ist das Lager leer. „Auch in den nächsten 14 Tagen sieht es schlecht aus, in ganz Norddeutschland ist kein Salz mehr lieferbar“, teilt Christian Mork, bei der Stadt zuständig für Straßenbau und Straßenunterhaltung, mit. Damit hat es die Stadt Hessisch Oldendorf ebenso kalt erwischt wie andere Städte und Gemeinden in der Region.

veröffentlicht am 04.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 23:21 Uhr

270_008_4227255_lkho102_05.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die Bürger müssen sich auf diese Situation einstellen“, warnt Christian Mork vor. Die Stadt könne nur noch eingeschränkten Winterdienst gewährleisten, das heißt: Es wird nur noch geschoben, nicht aber gestreut. Besonders an Hängen wird um Vorsicht gebeten. Sand und Splitt statt Salz auszustreuen hat die Stadt nicht vor, weil dadurch Fahrzeuge beschädigt werden könnten. Für bestimmte gefährliche Stellen könnten jedoch Ausnahmen gemacht werden.

Beschwerden habe es gestern den ganzen Morgen über gegeben. „Ein paar Straßen sind tatsächlich übersehen worden, das wurde aber bereits nachgeholt“, versichert Christian Mork. Insgesamt sehe es im Stadtgebiet gut aus, „aber der nächste Wintereinbruch ist ja bereits für Freitag angesagt“.

Aus Kostengründen wurde der Winterdienst im Laufe der Jahre runtergefahren. Ein Durchgang ab 15 Zentimeter Schnee koste die Stadt immerhin rund 5000 Euro. Richtig aufgefallen ist das allerdings erst in diesem und im letzten Jahr, denn einen richtigen knackigen Winter gab es davor lange nicht.

Ab heute wird nur noch geschoben – Salz ist im Moment in ganz Norddeutschland nicht mehr lieferbar.

Foto: Archiv



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?