weather-image
23°

Pauschalreisen sind in, auch 2010 / Nicht mehr im Trend liegen Last-Minute-Angebote

Einfach mal weg – denn der Dollar ist günstig

Hessisch Oldendorf (ah). Am Tag nach den Feiertagen herrscht im „First Reisebüro“ Hochbetrieb: Fahrkarten in die umliegenden Städte werden gekauft – schließlich wird im Radio vor Glatteis gewarnt; Reiselustige kommen, um sich bei ihrer Urlaubsplanung beraten zu lassen. „Die Leute hatten über die Feiertage Zeit, Reisepläne zu schmieden, die sie jetzt konkretisieren möchten“, erklärt Bettina Nähring. Drei USA-Reisen sind an diesem Tag dabei, denn „der Dollar ist günstig“, begründet die Reiseverkehrskauffrau. Drei Schülerinnen, Annika, Juliane und Leonie, möchten in den Osterferien für eine Woche nach London – und zwar alleine. „Da wir noch nicht volljährig sind, müssen wir vieles beachten und wollen die Reise nicht einfach so über das Internet buchen“, sagen sie. Bettina Nähring nimmt sich Zeit für die Beratung: „Junge Menschen begeben sich immer häufiger alleine auf Städte-, Sprach- und Urlaubsreisen.“ Sie entscheiden sich meist für begleitete Jugendreisen eines bestimmten Veranstalters.

veröffentlicht am 29.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 23:41 Uhr

Die 16-jährige Annika lässt sich von Reiseverkehrskauffrau Betti
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die drei 16-Jährigen haben sich vorab im Internet informiert. Auf den zahllosen Seiten führen Links zu örtlichen Reisebüros, die, wenn sie angeklickt werden, die Betreuung übernehmen. Nicht nur für Jugendliche und Senioren ist das wichtig. „Mich überfordert die Informationsflut im Internet – und dieser enorme Zeitaufwand“, erklärt eine berufstätige Mutter. Sie möchte Konzertkarten in Berlin, ein Weihnachtsgeschenk, mit ein paar Tagen Aufenthalt anreichern. Stefan Gebhard, Inhaber von gebhard-reisen, habe ihr geeignete Hotels genannt; die Entscheidung sei unproblematisch gewesen. „Unsere Familie fühlt sich in der Ferienplanung durch die Buchung über das Reisebüro einfach gut aufgehoben“, lobt die Mittvierzigerin.

Erneut waren Mallorca im Sommer und die Türkei im Herbst die beliebtesten Reiseziele. Das bestätigen auch die Reisebüros in Hameln und Umgebung. „Und so wird es auch 2010 wieder sein.“ Jetzt im Winter, der nur einen geringen Anteil an der Reisesaison ausmacht, sind es erneut die Kanaren, Ägypten und die Karibik. Schneesichere Gebiete seien über die Feiertage restlos ausgebucht, weiß Stefan Gebhard aus Erfahrung.

Ihre Traumziele erreichen die meisten Reisenden nach wie vor mit dem Flugzeug, Kreuzfahrten seien aber immer mehr im Kommen, auch für Familien. „Schließlich entsprechen die Kosten eines 14-tägigen Mallorca-Hotel-Urlaubs denen einer frühzeitig gebuchten, preisgünstigen Kreuzfahrt“, rechnet Gebhard vor. Er selbst wird im Februar mit seiner Frau die Flitterwochen nachholen und von Dubai aus in See stechen.

Die Nachfrage nach Busreisen zu sportlichen Großereignissen wie der Biathlon-WM Anfang Januar in Oberhof war im City-Reisebüro groß. „Ein Kunde erkundigte sich nach Flug und Unterkunft zur Fußball-WM in Südafrika, winkte aber aufgrund des Preises ab“, erzählt Ina Greenhill, Inhaberin des City-Reisebüros. Anderen sei bei der Buchung des Sommerurlaubs wichtig gewesen, dass am Urlaubsziel die WM-Spiele auf Großleinwand übertragen werden, verrät sie.

Nicht mehr im Trend liegen Last-Minute-Angebote. „Einheimische nutzen sie, um ihre Angehörigen in der Türkei zu besuchen“, so Gebhard. Bettina Nähring weiß von einem Kunden, der über das Internet ein Billigflugticket für 29 Euro buchte, mit allen Gebühren aber bei einem Ticketpreis wie für einen Lufthansa-Flug landete. Eindeutiger seien die Angebote der Bahn für Frühplaner, sie biete auch ein hohes Maß an Flexibilität für Reisende, die erst in letzter Minute ankommen, betont sie. Und die Finanzkrise? Die habe sich beim Buchungsverhalten von Firmen gezeigt, so Nähring, während Ina Greenhill Veränderungen eher bei Familien feststellt. Dennoch: Pauschalreisen sind in, das belegen die Zahlen aller drei Reisebüros auch mit Blick auf 2010.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?