weather-image
23°

Ein Ort voller Musik und Poesie

Fischbeck (doro).  Zu einem poetischen Ort wird das Stift Fischbeck bei dem beliebten ostwestfälischen Literatur- und Musikfest „Wege durch das Land“, das am Samstag, 19. Juni, ab 18 Uhr einen Abstecher nach Niedersachsen macht.

veröffentlicht am 16.04.2010 um 16:18 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 14:41 Uhr

Fischbeck
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fischbeck (doro).  Zu einem poetischen Ort wird das Stift Fischbeck bei dem beliebten ostwestfälischen Literatur- und Musikfest „Wege durch das Land“, das am Samstag, 19. Juni, ab 18 Uhr einen Abstecher nach Niedersachsen macht. Marion Poschmann liest dann aus ihrem Buch „Hortus conclusus", in dem es um die Stiftsgärten geht. Für sie pendeln die Gärten zwischen geistlichem Paradies und weltlicher Sinnenlust. Das junge Flötenquartett Purcelli Abubu, bestehend aus Georg Fritz, Julia Fritz, Lydia Graber und Philipp Wagner, spielt in seinem Programm „A la dolc‘ ombra“ Flötenmusik aus Renaissance und Gegenwart.
 „Einstens lebte ich süßes Leben“ ist der Titel einer weiteren Lesung, in der die bekannten Schauspieler Angela Winkler und Stefan Kurt Gedichte, Briefe und Lieder von Karoline von Günderode und ihrem Freundeskreis rezitieren. Ihre Gedichte und Briefe sowie die ihrer Freunde Clemens Brentano und Bettina von Arnim enthalten einen Lebensentwurf, der über ihre Zeit hinausreicht. Der Pianist und Professor an der Universität der Künste Adam Benzwi wird die Lesung musikalisch begleiten.
 Etwas Besonderes haben sich die Veranstalter für die Pause gegen 19.30 Uhr ausgedacht: Wenn das Wetter mitspielt, können die Gäste im Stiftsgarten lustwandeln und picknicken. Wer Lust hat, kann sich eine Decke und einen Korb mit Leckereien mitbringen und es sich im Grünen bequem machen. Von Landfrauen wird außerdem ein klösterlicher Imbiss gereicht. Das Ende ist gegen 22 Uhr geplant.  
 Wer Karten für die Veranstaltung haben möchte, sollte sich beeilen, denn die Nachfrage ist sehr groß. Karten gibt es im Literaturbüro Detmold Tel. 05231/982545, Fax 05231/ 390653 oder unter www.wege-durch-das-land.de.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare