weather-image
24°
100 Jahre Frauenwahlrecht: Kabarett mit Desimo und Kunst im Baxmannzentrum

Ein Mann zum Frauentag

HESSISCH OLDENDORF. „Es gibt gute Gründe, den internationalen Frauentag 2018 zu feiern“, findet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hessisch Oldendorf Stephanie Wagener – vor über 100 Jahren sind Frauen kämpferisch auf die Straße gegangen sind, um für ihre Rechte einzutreten. 1918 wurde in Deutschland schließlich das Frauenwahlrecht nach langen Kämpfen gegen Widerstände eingeführt, so dass 2018 auf 100 Jahre Frauenwahlrecht zurückgeblickt werden kann.

veröffentlicht am 16.01.2018 um 15:49 Uhr

Desimo sorgt am Frauentag für Unterhaltung. Foto: Dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein weiteres Jubiläum steht in diesem Zusammenhang ion diesem Jahr an: Vor 25 Jahren wurde in Hessisch Oldendorf im Vorgriff auf die Einführung des niedersächsischen Gleichstellungsgesetzes die Stelle einer Frauenbeauftragten erstmalig besetzt. Hessisch Oldendorf war somit die erste Gemeinde im Landkreis Hameln-Pyrmont, die eine hauptamtliche Frauenbeauftragte beschäftigte. Noch ein Geburtstag: Vor 20 Jahren gab es die erste Veranstaltung zum internationalen Frauentag in Hessisch Oldendorf. Mit dabei war schon damals Sabine Bormann, die auch 2018 die Moderation übernehmen wird und bei den Vorbereitungen mitwirkt, wie Stephanie Wagener mitteilt. Die Vorbereitungen für den internationalen Frauentag laufen unterdessen auf Hochtouren. „Zur Feier des Tages haben wir uns etwas Besonderes überlegt und einen männlichen Künstler engagiert“, so Sabine Bormann mit einem Augenzwinkern. Der aus Hannover stammende Moderator, Comedian und Kabarettist „Desimo“ ist für den Abend unter Vertrag und wird mit Darbietungen aus seinem Repertoire für Kurzweil sorgen.

Weiterhin ist eine Kunstausstelleung mit weiblichen Künstlerinnen geplant, ein afghanisch-deutscher Chor tritt auf und auch ein Trommelprojekt steht auf der Planungsliste.

Die Festgala zum internationalen Frauentag findet am Samstag, 10. März, im Baxmannzentrum statt. Einlass ist an diesem Abend bereits um 18 Uhr, damit die Besucherinnen vor dem eigentlichen Programm in Ruhe essen und auch die Ausstellung besichtigen können. Das Programm beginnt dann um 19.30 Uhr.

Für weitere Fragen und Absprachen steht die Gleichstellungsbeauftragte Stephanie Wagener unter der Telefonnummer 05152 / 782 212 zur Verfügung.red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare