weather-image
30°

Durchschaubares Spiel

Wie eine Monstranz hat die Landesregierung ihre Schulpolitik in den letzten Jahren vor sich hergetragen: unbeweglich, altmodisch, den Elternwillen konsequent ignorierend. Seit Christian Wulff zu Höherem berufen wurde, versucht man, die Versäumnisse mit der Einrichtung der Oberschule aufzuholen. Und bewegt sich dabei auf einem schmalen Grat. Denn die Eltern merken genau, dass diese „IGS-Light“ ein schnell zusammengeschustertes, politisch motiviertes Konstrukt ist, von dem niemand so genau weiß, ob es funktioniert. Pädagogisch fundierte Begründungen, warum man bei der konservativ-verträglichen Version die Hürden für den gymnasialen Zweig senkt, während sie für die IGS weiterhin aufrechterhalten werden, sucht man vergeblich. Nichtsdestotrotz sollen sich die Eltern und Schulträger im Januar für eine Schulform entscheiden, für die erst im März das Gesetz verabschiedet wird. Das weckt kein Vertrauen. Ein solches politisches Gebaren ruft das Gefühl hervor, dass es die Landesregierung wenig interessiert, was drinsteckt in einem Schulmodell, sondern vor allem, was draufsteht und wer die Idee hatte.

veröffentlicht am 30.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:41 Uhr

Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das aber ist der Hessisch Oldendorfer IGS-Initiative völlig schnurz. Sie will, dass die Politik das Ohr endlich mal an die Basis legt und zuhört. Und selbst wenn die Zahlen am Ende nicht ausreichen sollten für eine IGS: Hinters Licht führen konnte die Landesregierung die kritischen Eltern mit ihren ambitionierten Plänen bisher nicht. Gut so.

d.balzereit@dewezet.de KOMMENTAR

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare