weather-image
22°

Fischbecker Orgelkonzert mit Prof. Andreas Liebig

„Don Quijote“ im Stift Fischbeck

FISCHBECK. An der Hillebrand/Berner-Orgel von 2007 wird am Montag, 28. August, um 19.30 Uhr im Rahmen der Fischbecker Orgelkonzerte einer der profiliertesten Organisten Europas musizieren: Prof. Andreas Liebig aus Basel. Der 1962 geborene Liebig studierte in Herford und Stuttgart und gewann die international renommierten Wettbewerbe von Dublin (Irland) und Odense (Dänemark).

veröffentlicht am 23.08.2017 um 17:58 Uhr

Vielfach ausgezeichnet: Prof. Andreas Liebig. Er wird am 28. August an der Orgel im Stift Fischbeck sitzen. Foto: Stift Fischbeck/PR
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Liebig wirkte als Kantor und Organist in Dänemark, Norwegen und in der Schweiz, wirkte an den Musikhochschulen Lübeck, Oslo und Innsbruck und ist seit 2014 Organist am Baseler Münster. Zugleich ist er künstlerischer Leiter der Internationalen Sommerkonzerte Dornum (Ostfriesland). Konzerte, Meisterkurse, Jury-Mitglied bei Wettbewerben, CD-Aufnahmen sowie Radio- und Fernsehaufnahmen führten ihn durch Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

Sein Fischbecker Programm stellt neben Werken von Buxtehude, Mozart und Johann Sebastian Bach ein großes Opus des Schweizer Organisten und Komponisten Guy Bovet in den Mittelpunkt: „Don Quijote“.

Zahllose Registerwechsel und Effekte

Bovet komponierte es 2011 für Andreas Liebig für die fast 600 Jahre alte Orgel von Rysum (Ostfriesland). Der als Organist und Improvisator weltweit bekannte Bovet schreibt moderne Musik, die immer wohlklingend und vor allem auch voller Witz ist. Das wird bei dem Thema des Werkes „Don Quijote“ besonders zur Geltung kommen. Das sehr anspruchsvoll zu spielende Werk erfordert die Mitwirkung zweier Assistenten für die zahllosen Registerwechsel und Effekte. Diese Aufgabe wird in Fischbeck von zwei Studierenden der Musikhochschule Hannover übernommen: Isabell Grupe (Einbeck) und Nana Sugimoto (Osaka).

Bereits um 18 Uhr laden die Gärten des Stiftes zu einem Spaziergang ein und die Stiftsdamen erwarten die Besucher mit Wein und Brot zu Gesprächen im Kreuzgang und im Kreuzhof.

Ab 19 Uhr gibt es in der Kirche Informationen zum Stift, zu den bedeutenden Kunstwerken der Kirche und zum Programm. Der Eintritt ist frei. Spenden für eine Weiterführung des kulturellen Programms werden gern entgegengenommen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?