weather-image
Trotz aller Finanznöte: Hessisch Oldendorf investiert in seine Spielplätze

Die Stadt hat jetzt eine Seilbahn

Hessisch Oldendorf. Eine Seilbahn für Hessisch Oldendorf? Die gibt es jetzt wirklich – zumindest auf dem Spielplatz am Rosenbusch. Trotz aller Finanznöte investiert die Stadt in ihre Spielplätze.

veröffentlicht am 20.12.2015 um 14:40 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:38 Uhr

270_008_7811699_lkho101_2112_ah.jpg

Autor:

AnNette Hensel
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie familienfreundlich ist Hessisch Oldendorf? Ein Gradmesser könnten Zahl und Zustand der Spielplätze in der Kernstadt sein. Von den aktuell 5348 Einwohnern sind 571 Kinder bis zwölf Jahre. Ihnen stehen zwölf öffentliche Spielplätze sowie die im Frühjahr 2013 fertiggestellte Skateranlage zur Verfügung. Von den Spielplätzen sind manche nicht mehr auf dem neuesten Stand, etwa der im Keukenhof oder am Maibergring. Andere wie in der Schiller- oder Bäckerstraße sind in den letzten Jahren mit modernen Geräten ausgestattet worden – oftmals nach einer Besichtigung durch den Ortsrat, der darauf Gelder lockermachte. Dank ihres Gewinns beim „Spielplatz-Umstyling“ des Radiosenders ffn sorgte Sabrina Stock dafür, dass das aus Schaukeln, Wippe, Wackeltieren und Spielhaus bestehende Angebot in der Feldstraße um zwei Bodentrampoline, Sitzkugeln und eine Slackline erweitert werden konnte.

Vor kurzem hat nun der Baubetriebshof im Rapunzelweg eine Doppelschaukel aus Metall mit roter Pulverbeschichtung sowie eine 30-Meter-Seilbahn mit Startpodest aufgebaut, die einzige in der Kernstadt. Für die Materialkosten in Höhe von 6500 Euro hat der Ortsrat aus Dorfstrukturmitteln 4000 Euro zugeschossen. „Wir wollten gerne etwas für die Kinder in unserer Stadt tun“, erklärt Ortsbürgermeister Claus Clavey. „Es gab hier schon einmal eine Seilbahn, und zwar auf dem Spielplatz in der Von-Mengerßen-Straße. Aber die war aus Holz und wurde irgendwann instabil.“ Den Ausschlag dafür, die Seilbahn am Rosenbusch zu installieren, gab die Größe des Geländes, das mitten in einem Neubaugebiet liegt, in dem viele Familien mit Kindern wohnen. Clavey betont: „Ich muss an dieser Stelle einen Dank aussprechen: Die Zusammenarbeit mit Andreas Hunte von der Stadt und dem Bauhof lief richtig gut.“

Foto o.: Der Spielplatz in der Feldstraße hat durch die neuen Geräte deutlich an Attraktivität und Zulauf gewonnen. Im Vergleich dazu wirkt der Spielplatz in der Von-Mengerßen-Straße (Foto li.) schlichter.

270_008_7811700_lkho102_2112.jpg
270_008_7811701_lkho103_2112_ah.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt