weather-image
22°

Die Mensa kommt bei Schülern nicht gut an

Hessisch Oldendorf (ah). Nur wenige Schüler nutzen das Mittagsangebot in der Mensa des Schulzentrums. Bis zu 100 Essen können dort ausgegeben werden. Die Nachfrage entspricht aber bei Weitem nicht den gegebenen Möglichkeiten.

veröffentlicht am 20.01.2012 um 18:47 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 01:41 Uhr

Mensa Hessisch
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Pausensnacks verkaufen sich gut, aber beim Mittagessen sieht es völlig anders aus. „Maximal acht Menüs werden vorbestellt“, erklärt Küchenchefin Helga Bialas. Nur dienstags und donnerstags stürmen Schüler nach der sechsten Stunde die Mensa. „Im Rahmen der teilgebundenen Ganztagsschule haben die fünften Klassen an diesen Tagen Nachmittagsunterricht“, erklärt der Leiter der Oberschule, Ottmar Framke

Die Dewezet hat bei Schülern nachgefragt, was sie von dem Mensa-Angebot halten. Gibt es eine Erklärung für die schlechte Nachfrage? Die Antwort lesen Sie in der Zeitung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?