weather-image
15°

Detlef Wolf von der Försterei Langenfeld gibt als Schnitzkünstler Eule, Krokodil und Adler ihre Form

Die Liebe zum Holz lässt ihn zur Säge greifen

Langenfeld (boh). Mit weit aufgerissenem Maul döst die drei Meter lange Panzerechse scheinbar träge in der Lagerhalle in Möllenbeck. Die über 40 kräftigen, messerscharfen und Furcht erregenden Fang- und Reißzähne wirken äußerst bedrohlich für das Auge des Betrachters. Ohne Zweifel wartet die Echse auf potenzielle Beute und ist jederzeit bereit, mit einer vorwärtsschnellenden Bewegung zuzupacken… Dieses gewaltige Tier allerdings wird niemanden ins Verderben ziehen – es ist aus Holz. Geschaffen hat die archaische Echse der Holzschnitzkünstler Detlef Wolf aus Petershagen, der seit 1989 in der Försterei Langenfeld seinen Dienst versieht und in Möllenbeck seine Skulpturen fertigt. „Ich liebe Holz“, bringt es der Künstler auf den Punkt, was nicht nur seine Berufswahl nachhaltig erklärt, sondern konsequenterweise auch seit sechs Jahren zu seinem außergewöhnlichen Hobby führt: Holzstämme mit der Motorsäge künstlerisch zu bearbeiten.

veröffentlicht am 18.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_4187108_lkho102_19.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?