weather-image
19°
Hans-Joachim Bergmann aus Zersen schnitzt seit 75 Jahren – trennen kann er sich von keiner Skulptur

„Die Figuren sind wie meine Kinder“

Bereits als Achtjähriger hat der gebürtige Schlesier zusammen mit seinem Vater filigrane Laubsägearbeiten gefertigt.

veröffentlicht am 08.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 03:41 Uhr

270_008_4181701_lkho101_08.jpg

Autor:

Stefan Bohrer
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fotos: boh In seinem Atelier spannt

Hans-Joachim Bergmann jeden zu bearbeitenden Fichtenholzblock ein.

Zersen. Als Bildschnitzer und Bildhauer werden Künstler bezeichnet, die Figuren oder Reliefs aus dem Naturmaterial Holz fertigen. Einer, der es in dieser besonderen Kunst zur Perfektion gebracht hat, ist der 83-jährige Hans-Joachim Bergmann aus Zersen. Unter anderem entstand eine überdimensionale Weihnachtskrippe, die damals der Kirche in Seiferdau im Kreis Schweidnitz übergeben und von den Gemeindemitgliedern bewundert wurde. „Die Kirche ist inzwischen leider ebenso verschwunden wie die Krippe“, bedauert Bergmann. Geblieben ist ihm neben der Erinnerung allerdings die Liebe zur Holzarbeit, in der er sich persönlich ausdrücken kann. Die Bildhauerei gehört zu den ältesten bildenden Künsten der Kulturgeschichte. Im Unterschied zur Malerei arbeitet der Bildhauer dreidimensional. In dieser speziellen künstlerischen Ausdrucksform werden durch unterschiedliche Bearbeitungstechniken Skulpturen und Figurinen räumlich erfahrbar gemacht. Die geschaffenen Kunstwerke können realistisch dargestellt, die Realität kreativ verändert oder völlig abstrahiert sein. Hans-Joachim Bergmann hat sich für eine realistische Darstellungsweise entschieden.

Das Haus schmücken über 30 Skulpturen

Sein Haus in Zersen schmücken mittlerweile rund dreißig Skulpturen. Alle Kunstwerke – viele mit religiösem Charakter – bestechen durch bemerkenswerte Detailverliebtheit und individuelle Farbgebung mit Wasserbeize und aufgelegtem Blattgold. Gemeinsam ist allen Figuren der persönliche Ausdruck, der stets die Handschrift des Künstlers verrät. Sei es die voller Melancholie tanzende Ballerina oder der urige Nachtwächter, zahlreiche Heiligenfiguren oder auch prägnante Reliefbilder.

270_008_4181703_lkho103_08.jpg

In seinem Atelier spannt der 83-Jährige jeden zu bearbeitenden Fichtenholzblock ein. „Jetzt kommen Hammer, Stößel und Schnitzmesser zum Einsatz“, erklärt der Zersener Bildhauer. Täglich bis zu fünf Stunden arbeitet er an jeder einzelnen Figur. Nach drei bis vier Monaten ist die Skulptur fertig und wird mit Farbe und Blattgold versehen.

Der Phase des kreativen Schaffens geht viel Arbeit voraus. Auf Papier skizziert er zunächst seine Ideen, die er detailgenau vergrößert und auf das zu bearbeitende Holz überträgt. „Anatomische Kenntnisse sind dabei Grundvoraussetzung“, erklärt er. Mittel der Wahl sei in diesem frühen Schaffensprozess der sogenannte Goldene Schnitt, der in der Kunst nicht erst seit Leonardos berühmter Proportionsstudie des vitruvianischen Menschen als Inbegriff von harmonischer Ästhetik angesehen wird.

Alle Entwürfe zeigt Hans-Joachim Bergmann vorher übrigens Ehefrau Gisela. „Meine schärfste Kritikerin“, sagt er augenzwinkernd, „häufig gibt sie mir Anregungen, was ich verändern oder verbessern könnte.“ Die tanzende Ballerina hatte beispielsweise in der Vorzeichnung ihre linke Hand auf den Kopf gelegt. „Das gefiel meiner Ehefrau nicht, stattdessen schlug sie vor, die Hand gestreckt auszuarbeiten.“ Die Figur erhielt dadurch einen bemerkenswert expressiven Ausdruck, der die Anstrengung des Spitzentanzes förmlich in Bewegung und Mimik der Skulptur festhält. Trennen will sich Bergmann von keiner seiner Skulpturen. „Sie sind wie meine Kinder“, bekennt er freimütig. Lediglich die Kirche in Steinbergen, in der das Ehepaar vor fast 60 Jahren geheiratet hat, kann sich seit vier Jahren an einer seiner Figurinen erfreuen.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare