weather-image
11°

Weniger Spenden, geringere Beteiligung / Verhandlungen um Zuschüsse / Forum Stadtmarketing macht „Denkpause“

Der Werbering hängt am Tropf Hessisch Oldendorfs

Hessisch Oldendorf (pj). „Wenn der Zuschuss der Stadt nicht mehr fließt, ist das Geld schnell aufgebraucht“, betont der Schatzmeister des Werberings und Stadtmarketingvereins, André Horstmeyer. 134 000 Euro hat der Verband der Einzelhändler, Wirte und Handwerksmeister im Vorjahr bewegt. Die Ausgaben waren dabei um 848 Euro höher als die Einnahmen. „Weniger Spenden und eine geringere Beteiligung an den anfallenden Kosten“ durch die 102 Mitglieder, das waren die Ursachen dafür, dass eine rote Zahl am Ende der Bilanz geschrieben werden musste.

veröffentlicht am 24.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 13:21 Uhr

270_008_4093984_sho101_300.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Von der Stadt flossen bis zum Vorjahr rund 10 000 Euro als Unterstützung an den Werbering. Wie viel es in diesem Jahr geben wird, steht noch nicht fest. „Wir müssen noch einmal über den Zuschuss mit der Stadt reden“, führte André Horstmeyer aus. Ein Antrag ist gestellt, im Rathaus geht man davon aus, dass der Verwaltungsausschuss in Kürze eine Entscheidung treffen wird.

In der Jahresversammlung des Werberings erklärte Bürgermeister Harald Krüger, dass das Forum Stadtmarketing „eine Denkpause eingelegt hatte“ und ergänzte, dass die Arbeit jetzt weitergeht. „Der Werbering ist ein wichtiger Partner“, sagte Harald Krüger. Er dankte dem Vorstand des Werberings „für vielen Stunden ehrenamtliche Arbeit, die in der Freizeit geleistet werden, um die Stadt voranzubringen“. Er erinnerte an das VW-Veteranentreffen, zu dem die Familie Grundmann für Juni eingeladen hat und das vom Werbering maßgeblich mit unterstützt werde. Zum Treffen werden Gäste aus aller Welt erwartet, was zu einer hervorragenden Werbung für Hessisch Oldendorf und die Geschäftswelt werden könne. In der Jahresversammlung wurde der Vorstand des Werberings mit Jochen Huch an der Spitze und Dr. Andreas Beißner als Stellvertreter gewählt. Dem Vorstand gehören außerdem André Horstmeyer, Jörg Joachim Kohtz, Heiko Eggers, Stefan Gebhard, Michaela Hennecke, Karsten Bock, Patrick Schimanke und Michael Steuer an.

Der Vorstand des Werberings mit Franziska Schmidt (Mitte), die das Büro führt, das im Kultourismusforum der Stadt eingerichtet ist.

Foto: pj



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt