weather-image

Heute kommt der Kran

Der Skulpturenpark nimmt Formen an

Hessisch Oldendorf. Seit einem guten Jahr steht am hochwassergefährdeten Gelände am Rande des Bessmann-Parkplatzes in Hessisch Oldendorf ein Schild mit dem Hinweis, dass dort ein „Skulpturenpark mit Ausstellungspavillon und Atelier“ entstehe. Nach Erteilung der wasserrechtlichen Genehmigung wurde ein Hügel aufgeschüttet, auf dem ein 100 Quadratmeter großer achteckiger Pavillon als offene Werkstatt errichtet werden soll. Dort nahmen Vorbeikommende in den letzten Wochen lediglich Schablonen für die Kanalrohre und die Fundamentpunkte wahr. Ansonsten schien sich auf dem 4500-Quadratmeter-Areal nicht sonderlich viel zu tun. Künstlerin Gisela Mewes und ihr Lebensgefährte, Architekt Werner Braun, waren in den vergangenen Monaten jedoch keineswegs untätig: Sie haben sämtliche Einzelteile für die Pavillon-Konstruktion vorbereitet, Balken für Balken zugeschnitten und nummeriert, Loch für Loch gebohrt, Schrauben besorgt, Scharniere befestigt. 16,5 Kubikmeter Bauholz haben sie verarbeitet. Nur mithilfe eines von der Firma Bessmann geliehenen Radladers mit Hebebühne konnten sie das Holz transportieren und die Arbeiten ausführen. Sternenförmig verlaufen die Tragbalken für den Boden, die laut Braun einer Belastung von 500 Kilogramm pro Quadratmeter standhalten. „Dadurch können wir schwere Skulpturen auch mit dem Auto in den Pavillon fahren“, erklärt Gisela Mewes. Nicht weit entfernt vom Park-Standort in der Münchhausenstraße lagern bei Marmor Linke die acht mit Fenster- und Tür-Öffnungen versehenen Holztafelwände sowie die verzinkte Fachwerkbinderkonstruktion aus Stahl. Architekt Braun erläutert: „Auf die Tragbalken am Boden wird eine Eisenplatte gelegt, die die Zugkräfte des Fachwerktragwerkes überträgt.“

veröffentlicht am 05.03.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:57 Uhr

270_008_7842987_lkho110_0503_ah.jpg

Autor:

Annette Hensel


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt