weather-image
13°
Vertreter des Bürgermeisters gewählt

Der neue Stadtrat kann loslegen

Hessisch Oldendorf (doro). 32 alte und neue Ratsmitglieder plus Bürgermeister kamen gestern zur konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt Hessisch Oldendorf zusammen, um Ausschüsse zu besetzen, Aufsichtsratmitglieder zu bestimmen und die ehrenamtlichen Stellvertreter des Bürgermeisters zu wählen.

veröffentlicht am 04.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Tradition, dass die zweitstärkste Fraktion den Stellvertreter stellt, also die CDU, folgte man auch diesmal nicht: Bereits nach der letzten Wahl kam dieser aus den Reihen der rot-grünen Koalition, damals Torsten Schulte. Davor, in der Großen Koalition, stellten SPD und CDU Bürgermeister und stellvertretenden Bürgermeister im Wechsel. „Diese Praxis gibt es schon seit der Aufhebung der Zweigleisigkeit von Stadtdirektor und ehrenamtlichem Bürgermeister nicht mehr“, sagt Torsten Schulte. Die jetzigen Stellvertreter sollen die Mehrheitsgruppe repräsentieren. Diese Aufgabe übernehmen künftig Heinz Beißner (SPD) und Waltraut Brümmer (Grüne). Torsten Schulte hat nicht mehr kandidiert, weil er nach eigener Aussage mit dem Amt des stellvertretenden ehrenamtlichen Landrates ausgelastet ist.

Zuvor stand die Wahl des Ratvorsitzenden auf der Tagesordnung. Große Überraschungen gab es nicht: Das Amt übernimmt – wie zuvor – Heinz Beißner, Stellvertreter sind Volker Roedenbeck und Andreas Hage. Die Anzahl der Beigeordneten für den Verwaltungsausschuss wird für die kommende Wahlperiode von sechs auf acht erhöht. Dabei sind von der SPD Claus Clavey, Heinz Beißner und Dirk Adomat, von den Grünen Günter Kuhnert und Waltraut Brümmer und von der CDU Horst Jeske, Hans-Joachim Grote sowie Werner Buchmeier.

Die Fachausschüsse werden mit jeweils sieben Ratsfrauen oder -herren besetzt, der Betriebsausschuss bildet eine Ausnahme mit fünf Ratsmitgliedern. Auch hier viele alte Bekannte. Vorsitzender des Bau-, Umwelt-, Feuerschutz- und Energiemanagement-Ausschusses wird in der kommenden Wahlperiode Friedrich Meier (SPD). Dem Finanzausschuss steht Karl-Heinz Gottschalk (CDU) vor. Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Familie und Sport ist seit gestern Andreas Hage (Grüne). Den Planungsausschuss führt der Sozialdemokrat Jost Beckmann. Dem Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur steht Klaus Brzesowsky (SPD) vor. Den Vorsitz des Betriebsausschusses und Baubetriebshofes der Stadt Hessisch Oldendorf hat Otto Deppmeyer (CDU). Mitglieder für die Gesellschafterversammlung und den Aufsichtsrat der neuen Netzgesellschaft Hessisch Oldendorf sind neben dem Bürgermeister Rosemarie Kreiensen, Andreas Hage und Otto Deppmeyer.

Über die Ehrung ausscheidender beziehungsweise langjähriger Mitglieder berichten wir in einer der nächsten Ausgaben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt