weather-image

Mehr als die Hälfte des Stroms stammt aus erneuerbaren Energien

Der Energiewende voraus

Hessisch Oldendorf (red). Mit einem Anteil regenerativer Stromerzeugung von 54,4 Prozent des Gesamtverbrauchs liegt Hessisch Oldendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont im Mittelfeld. Größte erneuerbare Energiequellen sind Biogas und Photovoltaik. So steht es im Energiebericht für die Stadt Hessisch Oldendorf, erstellt von Westfalen Weser Netz. Bundesweit lag der Anteil des Stroms aus erneuerbaren Energien 2013 bei 23,4 Prozent. Hessisch Oldendorf hat damit die Zielvorgaben längst übersprungen.

veröffentlicht am 04.08.2014 um 16:17 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:21 Uhr

Mengenmäßig liegen Photovoltaikanlagen in Hessisch Oldendorf klar vorne. Den meisten regenerativen Strom erzeugen jedoch mit Abstand Biogasanlagen. Foto: Bilderbox


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt