weather-image
10°

Hochbetrieb in Haddessen – weil Besucher die wunderbare Atmosphäre schätzen

Der Duft vom Eierbacken lockt ins Falltal

Haddessen. Zielsicher weist der Duft von angebratenen Zwiebeln, Speck und Eiern der Nase den Weg in das von zartem Buchenblattgrün eingerahmte Falltal, mit jedem Schritt nimmt der Geräuschpegel zu. Bis 12.30 Uhr haben gestern bereits weit über 1000 Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer jeden Alters die Lichtung oberhalb Haddessens aufgesucht und mal eben 1700 Eier verspeist – mehr gibt’s nicht. Hungern muss beim beliebten traditionellen Eierbacken der Ortswehr Haddessen dennoch niemand, denn für die übrigen Besucher sind genug Bratwürste da. ah

veröffentlicht am 02.05.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_6323690_lkho_Jochen_Neumann_aus_Aerzen_0205.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Jochen Neumann aus Aerzen, mit dem Rennrad unterwegs, hat sich zum Aufwärmen erst mal eine Portion Eier gegönnt. „Hier geht es so familiär und gesellig zu“, sagt er und fügt hinzu: „Früher kam ich immer mit Hund und Kindern hierher, auf diesem wunderschönen Platz haben sie sich ganz alleine beschäftigt.“

André Evers aus Fischbeck hat es zum ersten Mal ins Falltal verschlagen – mit Ehefrau und Sohn Fabian (5), der sein Schiffchen im Bach schwimmen lässt. „Das hier ist nicht nur für Erwachsene ein Highlight, sondern auch für die Kinder, die naturbelassen spielen können – also, wir kommen bestimmt wieder.“

Pascal Weidner aus Bakede ist mit über 20 Wandersleuten über den Süntel ins Falltal gelaufen. „Für mich ist das eine lieb gewonnene Tradition: Von Kindesbeinen an wandere ich jedes Jahr am 1. Mai mit Familienangehörigen und Bekannten hierher, außerdem ist der Weg landschaftlich einfach schön“, erklärt er.

4 Bilder

Alexandra Woitek-Sohrt aus Gehrden, Mitglied einer achtköpfigen Wandertruppe, der sich weitere Wanderer aus Ronnenberg angeschlossen haben, erlebt das Eierbacken zum ersten Mal. Sie schwärmt: „Es ist total schön hier: Das Essen schmeckt lecker, die Sonne scheint und es hat sich richtig gelohnt, herzukommen.“

Jutta Hennies aus Haddessen befindet sich zur Mittagszeit mit Ehemann und Freunden aus Köln, Sehnde und Hildesheim bereits auf dem Heimweg. „Wir sind immer die Ersten und die Hungrigsten – und kommen jedes Jahr wieder, weil es so ist, wie es ist in dieser wunderbaren Atmosphäre: einfach gut“, erklärt sie. ah



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt