weather-image
Umbau der Pfarrscheune zur Senioren-WG steht bevor

„Den Lebensabend im Dorf verbringen“

GROSSENWIEDEN. Vielen Menschen im Stadtgebiet ist die an Pfarr- und Gemeindehaus grenzende Großenwiedener Pfarrscheune bekannt: Nun soll aus dem Gebäude eine Senioren- oder Behindertenwohngemeinschaft mit der Möglichkeit zur Tagespflege entstehen.

veröffentlicht am 09.10.2017 um 19:16 Uhr

Die Pfarrscheune wird für den Umbau vorbereitet. Foto: Privat
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahre 1745 diente bei Weihnachtsmärkten des Netzwerks für gegenseitige Hilfe der evangelischen Kirchengemeinde oder auch bei Kunst im Weg 2016 als Ausstellungsraum.

In den letzten Monaten haben Mitglieder des Netzwerks unter Anleitung von Architekt Steffen Nolte ehrenamtlich die Scheune entkernt. Mittlerweile liegt die Baugenehmigung vor, die Ausschreibungen werden vorbereitet, im November könnten Zimmerleute bereits ihre Arbeit aufnehmen.

Der Umbau der Pfarrscheune zur Senioren- oder Behindertenwohngemeinschaft mit der Möglichkeit zur Tagespflege steht also in den Startlöchern. Die von Steffen Nolte erstellten Pläne machen den gemeinschaftsfördernden Aspekt der Maßnahme deutlich: Vom Eingang aus geht die 19 Quadratmeter große Diele in den Gemeinschaftsraum (13 Quadratmeter) und die Wohnküche (34 Quadratmeter) über, flankiert von einem großen Gemeinschaftsbad und einem Abstellraum. Es gibt bereits erste Interessenten für eine der drei alters- und behindertengerechten Wohneinheiten in der 2019 bezugsfertigen Senioren-WG. „Unser Ziel ist es, die Mieter in die vielfältigen Angebote unseres Netzwerks einzubinden, damit sie weiterhin am sozialen Leben im Dorf teilhaben“, erläutert dessen Leiter Klaus Haarmann. Den Faden aufgreifend ergänzt Gemeindeschwester Stephanie Handschuhmacher: „Dieses Jahr hatte ich hier besonders viele Fälle, bei denen Alleinstehende Hilfe suchten oder benötigten. Wir müssen noch mehr im Gespräch sein und diese Menschen im Auge behalten, damit sie bei uns im Dorf ihren Lebensabend verbringen können.“

Die Vorarbeiten zum Umbau schreiten voran. Foto: Privat
  • Die Vorarbeiten zum Umbau schreiten voran. Foto: Privat
Das Gebäude wird entkernt. Foto: Privat
  • Das Gebäude wird entkernt. Foto: Privat
Klaus Haarmann (4. v. li.) freut sich über die Unterstützung durch den Lions Club Hameln (vertreten durch Thomas Schierschke, 3. v. li.). Foto: ah
  • Klaus Haarmann (4. v. li.) freut sich über die Unterstützung durch den Lions Club Hameln (vertreten durch Thomas Schierschke, 3. v. li.). Foto: ah

Für die Großenwiedener ist der Umbau der Pfarrscheune ein Riesenprojekt: Die Gesamtkosten belaufen sich auf 32 793,87 Euro, von denen die Kirchengemeinde St. Matthaei 115 820,62 Euro übernimmt. 160 896,93 Euro kommen an „Verbunddorf“-Fördermitteln hinzu: Laut Dorferneuerungsplan gilt es als „Startprojekt“ mit Vorbild- beziehungsweise Initialwirkung für den Dorfentwicklungsprozess. Weitere 45 076,32 Euro schießt die Klosterkammer zu.

Vor wenigen Tagen erfolgte eine Spende des Lions Clubs Hameln in Höhe von 3000 Euro. „Ich verfolge dieses Projekt seit Anbeginn und habe es im Lions Club vorgestellt. Wir nehmen das Großenwiedener Netzwerk in unseren Kalender mit auf und planen eine dauerhafte Förderung“, erklärt Präsident Thomas Schierschke. Weitere Mittel sind durch freiwilliges Kirchgeld, Einnahmen beim Weihnachtsmarkt Großenwieden (9. Dezember), Benefizkonzerte des Polizeichors Hameln (20. Januar) und der Deutschen Jazzhilfe zu erwarten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare