weather-image
16°
Auf zwei Bühnen heizen am 24. Juni neun Bands den Zuschauern ein / Eröffnung der Badesaison ist am 15. Mai

Das rockt – Waldbad erwartet 2000 Leute zu Band-Event

Rohden (boh). Auf Hochtouren laufen zurzeit die Saisonvorbereitungen im Rohdener Waldbad. Winterschäden durch die lange Frostperiode am Becken werden ausgebessert. „Außerdem muss das Schwimmbecken noch komplett gestrichen werden“, sagt Vorsitzender Helge Hiddensen. Dafür wird jetzt fleißig in die Hände gespuckt, damit das beliebte Freizeitbad pünktlich zum Beginn der Badesaison am 15. Mai wieder in altem Glanz erstrahlt. „Erstmals haben wir sogar eine mehrjährige Planung für das Bad vorgenommen“, erklärt Hiddensen. Dazu gehört, dass die Umkleidekabinen im Eingangsbereich mit einer Fensterfront versehen werden sollen.

veröffentlicht am 15.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 14:41 Uhr

270_008_4275730_lkho105_16.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit dem neuen abgeschlossenen Raum soll für Interessenten ein zusätzlicher Bereich für private Feiern und Events geschaffen werden. Auch ein Kamin soll nach dem Willen der Waldbadinitiative dort installiert werden, um zukünftig wetterunabhängig feiern zu können. Im Moment wird der Eingangsbereich vom Unkraut befreit, Büsche werden geschnitten und die Bühne soll wieder instand gesetzt werden. „Die Schneelast hat die Bühnenüberdachung einstürzen lassen“, sagt Hiddensen. Nötig ist diese Baumaßnahme vor allem auch mit Blick auf das „Megaevent“ am 24. Juni. Unter dem Motto „Waldbad rockt“ treten neun Bands auf, die den hoffentlich zahlreichen Zuschauern auf insgesamt zwei Bühnen ordentlich einheizen werden. Mit dabei sind unter anderem die Hannoveraner Rockband „IchKannFliegen“, die bereits im letzten Jahr als Vorgruppe von „Silbermond“ für Furore sorgte. Ebenfalls zugesagt haben die Formationen Murder by the way, Sushi Blubfish, Leave Yesterday, Kryptonic, Fucking History, Lutador, Yesterday Drive und als Newcomer Endless Story. Erwartet werden rund 2000 Zuschauer, sagen die Mitglieder der Waldbadinitiative. Der Eintrittspreis von fünf Euro dürfte ein zusätzlicher Anreiz sein, den Weg ins Waldbad zum Abrocken anzutreten. Aber auch die restliche Saison könne sich sehen lassen und biete für jeden etwas, sagt Helge Hiddensen. Wenn am 15. Mai das Waldbad seine Pforten öffnet, kann nicht nur der beherzte Sprung ins erfrischende Nass gewagt werden. An diesem Tag wird auch ein Beachvolleyballturnier stattfinden. Angekündigt hat sich außerdem der Kanuclub Rinteln, der Showsprünge vom Drei-Meter-Brett zeigt. „Bis zur Eröffnung haben wir noch einiges zu erledigen“, sagt Hiddensen. Mit allen Helfern werde an den noch verbleibenden Wochenenden gearbeitet. „Über jede zusätzliche Hand würden wir uns freuen. Und für jeden, der mit anpackt, gibt’s am Ende des Arbeitstages ein warmer Imbiss.“

Jonas Lietzau, Helge Hiddensen, Horst Gerber und Maike Schwiezer-Koch beseitigen die Winterschäden im Schwimmbecken des Rohdener Waldbads.

Foto: boh

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare