weather-image

Polizei gibt Hinweise

Das muss beim Karnevalsumzug beachtet werden

HESSISCH OLDENDORF. Am Sonntag sind die Jecken wieder auf den Straßen - in Hessisch Oldendorf findet zwischen 14 und 16 Uhr der alljährliche Karnevalsumzug statt. Aber bei allem Spaß sollten auch einige Regeln beachtet werden: Die Polizei gibt eine Reihe von Hinweisen rund um Straßensperrungen, Verkehrskontrollen und Alkoholkonsum.

veröffentlicht am 24.02.2017 um 16:13 Uhr

Am Sonntag marschieren die Karnevalisten wieder, hier ein Bild des Umzugs in Hessisch Oldendorf aus dem Jahr 2016. Foto: Archiv

Straßenverkehr

Vor und während des Umzuges ist die Innenstadt von Hessisch Oldendorf für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Viele Zufahrtstraße in Richtung Stadt sind im Veranstaltungszeitraum für den öffentlichen Straßenverkehr ebenfalls gesperrt oder nur eingeschränkt befahrbar. Sperrungen werden ausgeschildert.

Parken ist nur auf den ausgewiesenen Parkflächen erlaubt. Das Abstellen der Fahrzeuge am Straßenrand der Landesstraße ist nicht zulässig.

Verkehrskontrollen

Auf verschiedenen Straßenabschnitten rund um Hessisch Oldendorf wird es am Sonntag verstärkt Verkehrskontrollen geben. Die Polizei appelliert an alle Närrinnen und Narren, das Auto nach der Veranstaltung stehen zu lassen und auf Taxi, Bus und Bahn umzusteigen.

Alkoholkonsum

Die Polizei achtet im Rahmen des Einsatzes auch auf den Alkoholkonsum bei Jugendlichen und erinnert an die Altersbeschränkungen: Bier darf von Jugendlichen erst ab einem Alter von 16 Jahren getrunken werden. Stärkerer Alkohol, auch gemischt mit nicht alkoholischen Getränken, darf erst ab 18 Jahren konsumiert werden.

Eltern sollten bereits im Vorfeld mit ihren Kindern über die Gefahren von übermäßigem Alkoholkonsum und „Komasaufen“. Außerdem sollte gemeinsam geklärt werden, wie die Minderjährigen wieder sicher nach Hause kommen.

Regeln für die Umzugswagen

Der Veranstaltungszug wird an der Einmündung Segelhorster Straße / Barksener Weg enden und nicht bis zum Parkplatz vor dem Baxmann-Zentrum durchfahren. Alle Mitfahrer auf den Festwagen sollen an dieser Stelle die Fahrzeuge bzw. deren Anhänger verlassen und den Umzug als Fußgänger beenden. Die am Umzug beteiligten Fahrzeuge sollen den Veranstaltungsbereich über die Segelhorster Straße in die Schilfstraße verlassen. Das Mitfahren auf den Prunk- und Festwagen außerhalb der Umzugsstrecke ist nicht erlaubt. Während der Hinfahrt zum Umzug und auf der Wegfahrt vom Umzug dürfen keine Personen auf diesen Wagen transportiert werden, betont die Polizei

Taschenverbot bei der Abschlussveranstaltung

Der Veranstalter untersagt den Gästen der Abschlussveranstaltung im Baxmann-Zentrum die Mitnahme von Taschen und Rücksäcken. Es wird eine Eingangskontrolle stattfinden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt