weather-image
15°
Hessisch Oldendorf stellt Kran für Gäste auf / VW-Oldtimer werden ausgestellt

Das Felgenfest aus der Vogelperspektive

HESSISCH OLDENDORF/FUHLEN. Wenn beim Felgenfest am Sonntag, 11. Juni, von 10 bis 18 Uhr, Radler, Skater und Inline-Skater durch das Stadtgebiet von Hessisch Oldendorf kommen, werden sie an mehreren Stationen zum Verweilen eingeladen. Auch ein Blick von oben auf die Radfahrer wird dank eines Krans möglich sein.

veröffentlicht am 07.06.2017 um 13:00 Uhr
aktualisiert am 07.06.2017 um 16:26 Uhr

Im Baxmann-Zentrum in Hessisch Oldendorf möchte die AfD ihren Aufstellungs-Parteitag für die Landtagswahl abhalten. Foto: Archiv/wfx
Avatar2

Autor

Annette Hensel Reporterin

In der pünktlich zum autofreien Sonntag mit neuen Fahnenketten geschmückten Hessisch Oldendorfer Innenstadt stellt der Werbering für die Besucher einiges auf die Beine. „Wir wollen wieder hoch hinaus“, sagt Vorstandsmitglied Reinhard von Aulock in Bezug auf den Kran der Firma Junker, der den Gästen einen Blick von oben auf die Stadt ermöglicht.

Auf die Kinder warten Hüpfburg, Kinderkarussell, Heliumballons in allen Formen und Farben sowie Kinderschminken. Zwei Oldtimer aus der VW-Sammlung der Familie Grundmann werden den Besuchern einen Vorgeschmack auf das VW-Veteranentreffen geben. Die Öffis informieren über Pedelecs, zwei der Elektrofahrräder stehen zum Ausprobieren bereit.

Für Reparaturen oder den Erwerb einer Luftpumpe ist Daniel Kurz von der Fahrrad-Fit-Box vor Ort. Die AOK baut einen Stand auf und auch Baxmann (Lutz-Arnim Simon) und Bruder Hartmut (Brepohl) werden beim Felgenfest in Hessisch Oldendorf anzutreffen sein. Auf dem Münchhausenhof an der Weserstraße informieren Junglandwirte über Themen rund um die Landwirtschaft.

Foto: wal
  • Foto: wal

Von 12.30 bis 17.30 Uhr öffnen die Geschäfte und präsentieren ihr Angebot. Außerdem gibt es Gelegenheit sich zu stärken. „Mit einer Beschilderung am Kreisel in der Weserstraße und am Minikreisel werden wir dafür sorgen, dass die Felgenfestteilnehmer den Weg in die Innenstadt einschlagen“, betont der Werberingvorstand und teilt mit: „Auf dem Kirchplatz ist für Radler ein kostenfreier Fahrrad-Parkplatz eingerichtet.“

Auf der Weserbrücke beginnt um 12 Uhr das Mittagsgebet, zu dem die Kirchengemeinden Fuhlen und Hessisch Oldendorf einladen. In diesem Jahr ist von der alten Brücke aus schon der Neubau in der Nachbarschaft zu beobachten und die alte und die neue Brücke sind Thema des Mittagsgebetes. Musikalisch wird das Gebet unterstützt von einem Saxofon-Duo: „Over the rainbow“. Wegen der Brückenbaustelle gibt es kein Anschlussprogramm der Baxmänner des VfL.

In Großenwieden baut das Schwere Pionierbataillon 130 aus Minden die Schwimmschnellbrücke Amphibie M3 auf, die es den Besuchern ermöglichen wird, die Weser trockenen Fußes zu überqueren. An der von den Vereinen organisierten bunten Meile am Weserufer können sie sich zu den Klängen von Posaunenchor und Spielmannszug mit Speis und Trank stärken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt