weather-image
22°

Film über das Leben im Taubblindenwerk

Das Dorf der Stille

Fischbeck/Hameln (cbo). In ihrer Welt gibt es kein Facebook, kein Fukushima, kein Deutschland und keine Stimmen. Es ist still. Diese Erfahrung macht auch der Zuschauer, wenn er den Film „Das Dorf der Stille“ sieht. Gezeigt werden kleine Geschichten von taubblinden Menschen, die in einer Einrichtung in Fischbeck leben. Fast zwei Jahre haben die Filmemacher Heidi und Bernd Umbreit daran gearbeitet. Die Vorbereitungen für den Filmen laufen allerdings bereits seit 2004. „Das Dorf der Stille„ wird am Freitag, 24. April, um 22.30 Uhr auf Arte ausgestrahlt.

veröffentlicht am 16.03.2015 um 16:39 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

So viel Nähe zu einem taubblinden Menschen geht nicht immer. Im Taubblindenwerk in Fischbeck nehmen sich die Betreuer jedoch die Zeit, damit sich diese Nähe aufbauen kann. Foto: pr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?