weather-image
24°

Das beste neue Seil für die Fähre hatten die Italiener

Großenwieden (bj). „Vor einem Jahr haben wir mit der europaweiten Suche nach einem neuen Seil für die Fähre begonnen, schließlich sind wir in Italien fündig geworden und können nun mit der Arbeit beginnen“, sagt Wilhelm Ossenkop, Seniorchef der Firma OKO-tech, die ihr Stammhaus in Großenwieden hat.

veröffentlicht am 13.06.2012 um 15:15 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 16:41 Uhr

Die Erneuerung wurde europaweit ausgeschrieben.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Firma wartet seit vielen Jahren die Großenwiedener Fähre und ist vom Landkreis Hameln-Pyrmont, zu deren Liegenschaften die Weserfähre gehört, beauftragt worden, die Seile auszutauschen.
 Die Weserfähre, die die Hessisch Oldendorfer Ortsteile Großenwieden und Rumbeck miteinander verbindet, wurde 1960 von der Bayerischen Schiffbaugesellschaft als Gierseilfähre gebaut. Dieser Fährtyp nutzt zur Fortbewegung die Strömung des zu überquerenden Flusses. „Das über die Weser gespannte Gierseil und das über die Ortsdurchfahrt reichende Spannseil der Fähre Großenwieden sind 30 Jahre alt. Bei der Grundüberholung im letzten Jahr hat der TÜV-Nord festgestellt, dass das Gierseil beschädigt ist und ausgetauscht werden muss“, erklärt Wilhelm Ossenkop. „Obwohl das Spannseil nicht beanstandet wurde, soll es aufgrund des gleichen Alters wie das Gierseil, an dem die Weserfähre geführt wird, aus Sicherheitsgründen auch erneuert werden“, lässt die Pressesprecherin des Landkreises Hameln-Pyrmont, Sandra Lummitsch, wissen.
 Dass der Auftrag nicht ganz einfach sein wird und intensive logistische Vorbereitungen erforderlich würden, war allen Verantwortlichen klar. Und dass ein Reststück einer Seilbahn schließlich in Großenwieden montiert werden würde, war nicht vorhersehbar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?