weather-image

Stadt zieht Fazit des Entwicklungsprojektes – und lädt alle Einwohner zur Präsentation ein

Darauf lässt sich bauen

Hessisch Oldendorf. Die erste Phase des Projektes „HO baut um!“ steht kurz vor ihrem Abschluss. Am Mittwoch, 28. Januar, beginnt um 19 Uhr im Kultourismusforum der Stadt am Rathaus die öffentliche Abschlussveranstaltung zur ersten Phase. „Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich über die Ergebnisse der städtebaulichen Planung zu informieren und die Perspektiven für den Umbau der historischen Altstadt zu diskutieren“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

veröffentlicht am 20.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:21 Uhr

270_008_7664396_lkho102_2001_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Laufe des vorigen Jahres traf sich ein Arbeitskreis – mit am Tisch saßen Einwohner – zu fünf Sitzungen. Das Konzept wurde nun von dem Büro plan:b aus Hannover zusammengestellt. „Darin werden beispielhafte Lösungsvorschläge für die Erneuerung und Entwicklung der Innenstadt präsentiert, mit denen den negativen Folgen des demografischen und strukturellen Wandels begegnet werden kann“, heißt es in der Mitteilung weiter. Namentlich geht es um den Umgang mit historischer Bausubstanz, die Umnutzung von Leerstandsimmobilien, die Neugestaltung von Straßen und Plätzen und vieles mehr. „Unser Ziel ist es, öffentliche Mittel für den Umbau der Altstadt zu binden sowie die Eigentümer und Bürger der Stadt für ihr Engagement und für private Investitionen zu gewinnen“, fasst Bürgermeister Harald Krüger den Arbeitsansatz zusammen. „Denn nur wenn sich alle – Rat, Verwaltung und Bürgerschaft – für die Erneuerung der Innenstadt einsetzen, kann diese Zukunftsaufgabe gelingen.“

Nach dem Bericht über Ablauf und Ergebnisse der Planung wird die Stadt in der Versammlung die Schritte vorstellen, die sie unternehmen will, um möglichst bald die Umsetzung der Ziele beginnen zu können. Dabei handelt es sich um die Einbindung des gesamten Umbauprozesses in die Leader-Förderung der EU, erste konzeptionelle und gestalterische Einzelmaßnahmen, ein kommunales Förderprogramm für Umbauvorhaben, das sich derzeit in der politischen Beratung befindet, sowie um die Aktualisierung der Werbe- und Gestaltungssatzung. Mit der Veranstaltung soll aber nicht nur über den Stand vorliegender Planungen und Arbeitsansätze informiert werden. Vielmehr geht es auch darum, gemeinsam über die Fortführung der Arbeiten zu sprechen. „Wir freuen uns über jeden, der neue Ideen einbringt und der den Prozess der Altstadterneuerung aktiv mitgestalten will“, sagt der Bürgermeister. Er lädt alle Einwohner zu der Veranstaltung ein.red

„HO baut um!“ – am 28. Januar gibt es im Kultourismusforum der Stadt die öffentliche Abschlussveranstaltung.Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt