weather-image
13°

Klimaschutzagentur informiert heute Abend

Damit keine Energie verloren geht

Hessisch Oldendorf (red). „Schlechte Dämmung und alte Fenster machen Häuser zu einem Schweizer Käse. Es wird buchstäblich zum Fenster hinaus geheizt, denn die meiste Wärme verliert ein Gebäude über seine Außenflächen. Deshalb spart nachträgliche Dämmung, am besten sogar kombiniert mit modernen Fenstern, bis zu zwei Drittel der Heizkosten ein“, erklärt Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland.

veröffentlicht am 12.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am heutigen Mittwoch, 12. September, ab 19 Uhr, informieren die Klimaschutzagentur Weserbergland und der Energieberater Bau-Ingenieur Friedrich-Wilhelm Watermann aus Rohden pünktlich vor Herbstbeginn über Wärmeschutz, der sich doppelt auszahlt: durch gesteigerte Wohnqualität und niedrige Energiekosten.

Gezielte Maßnahmen schonen nicht nur Geldbeutel und Klima, auch lasse sich der Wohnkomfort deutlich verbessern, führt Timm weiter aus. Für die Dämmung stehe eine Vielzahl an unterschiedlichen Materialien zur Verfügung. Auch aus nachwachsenden Rohstoffen gebe es mittlerweile viele gut erprobte Möglichkeiten.

Auch durch die Fenster kann viel Energie verloren gehen. Welche Fenster sind zu empfehlen, wenn saniert wird und worauf sollte beim Kauf und beim Einbau geachtet werden? Experten erläutern, welche Dämmkonzepte wann sinnvoll sind und erklären Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien. Die Veranstaltung, zu der die Klimaschutzagentur Weserbergland alle Interessierten für den heutigen Abend einlädt, findet im Kultourismusforum statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?