weather-image
26°

Seit gestern Abend steht fest: Idee des „KunstWandelns“ zwischen Lachem und Fuhlen wird umgesetzt

Culturverein geht ganz neue Wege

Hessisch Oldendorf (pj). Auch 2012 wollen sich der Culturverein, das Werkhaus und die Stadt Hessisch Oldendorf wieder mächtig ins Zeug legen und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm auf die Beine stellen. Die Veranstalter hoffen, dass Kabarett, Musik, Lesungen, Theater und Ausstellungen viele Kulturfreunde ansprechen werden. Ein ganz neues Konzept gibt es dabei vom Culturverein. Seit gestern Abend ist es amtlich: Der Vorstand des Culturvereins beschloss, angelehnt an das Projekt „KunstWandeln“, das seit einigen Jahren der KulturKreis Gronau durchführt, auch in die Weserstadt zehn renommierte Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten Bundesgebiet einzuladen. Gemeinsam mit den beiden ortsansässigen Künstlern, Britta Samsen-Huch und Friedrich Heißmeyer, werden diese am letzten Wochenende im September ihre Arbeiten ausstellen.

veröffentlicht am 12.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5133252_lkho103_1201.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?