weather-image
28°
Poller sollen Fläche vor Schaden bewahren

CDU will Fischbecker Festplatz für Autos voll sperren

FISCHBECK. Nachdem die Stadtverwaltung angekündigt hat, etwas gegen den unbefriedigenden Zustand des neugestalteten Festplatz zu unternehmen, schaltet sich jetzt auch wieder die CDU in die Debatte ein. Die Ortsratsfraktion begrüßt in einem Antrag an die Stadt zwar die geplanten Maßnahmen, will aber einen Schritt weitergehen.

veröffentlicht am 12.01.2018 um 15:30 Uhr
aktualisiert am 15.01.2018 um 18:29 Uhr

Nach einem Regen bilden sich große Pfützen auf dem Dorfplatz. Weil Autos Rinnen in den Boden fahren, will die CDU den Platz mittels Pollern absperren. Foto: dana
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Die bereichsweise Trockenlegung des Fischbecker Dorfplatzes und auch die Befestigung durch Natursteinpflaster des Grundstückseinganges eines Anwohners ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, schreibt Michael Kipp, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, in dem Antrag. „Dennoch muss hierbei bedacht werden, dass das für den Dorfplatz bestehende absolute Halteverbot in der Vergangenheit häufig nicht beachtet wurde.“

Immer wieder werde der Dorfplatz von Autos befahren und beparkt. Dadurch habe der „Belag“ des Platzes sehr gelitten. Bei Regen verschlimmere sich die schon so unbefriedigende Situation enorm. „Es bilden sich großflächige Wasseransammlungen, was zur Folge hat, dass der Platz über einen längeren Zeitraum nicht begeh- und nutzbar ist“, so Kipp weiter. Die CDU fordert daher, den Platz durch die Installation von Pollern für Autos zu sperren. Durch die Verwendung aufschließbarer Poller wäre der Dorfplatz weiterhin für Feuerwehr und Festwagen befahrbar.

Ortsbürgermeisterin Rosemarie Kreiensen (SPD) war für eine Stellungnahme dazu sowie zu ihrem Antrag für Schadensbegrenzung am Festplatz (wir berichteten) bis Redaktionsschluss nicht zu erreichen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare