weather-image

CDU erwägt Abschaffung des Planungsausschusses

Hessisch Oldendorf (rom). Hans Joachim Grote (CDU) hat die Arbeit des Planungsausschusses in Frage gestellt. „Früher hatte ich den Eindruck, dass der Planungsausschuss ein wichtiger Ausschuss ist“, sagte Grote während der jüngsten Sitzung des Gremiums. „Heute denke ich, wir könnten ihn abschaffen.“ Grote, Ausschussmitglied und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU, bemängelte vor allem die fehlende "aktive Planung", die Kürze der Sitzungen und dass der Ausschuss nicht nur Sachstandsberichte hören sollte. Unterstützung erhielt Grote von Parteikollege Horst Jeske, Fritz Holstein, Vertreter des Seniorenbeirates und politisches Urgestein der Stadt, sowie Günter Helweg (SPD). Der Ausschussvorsitzende Jost Beckmann wehrte sich derweil: Zwar wisse auch er, „dass wir noch viele vor uns herschieben“. Dennoch könne er die Kritik nicht nachvollziehen.

veröffentlicht am 06.10.2014 um 11:48 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:21 Uhr

Über Sinn und Zweck des Planungsausschusses in Hessisch Oldendorf gibt es unterschiedliche Ansichten.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt