weather-image
14°

„30 Arme unterm Turm“ gewährt weiteren Zuschuss / Beitrag zur Integration: Zuschuss für das „Forum Ausländer“

Bürgerstiftung greift Vereinen und Stadt unter die Arme

Hessisch Oldendorf (red). Die Bürgerstiftung Hessisch Oldendorf – 30 Arme unterm Turm – vergibt in ihrer zweiten Ausschüttung für dieses Jahr Zuwendungen von 5050 Euro an die Sportvereine MTV Heßlingen und TSV Großenwieden, an den Verein Forum Ausländer sowie an die Stadt Hessisch Oldendorf für das Gleichstellungsbüro, das kommunale Betreuungsangebot und die Stadtjugendpflege. Damit wurden in den letzten sechs Jahren 48 Zuwendungen mit Fördermitteln von rund 89 800 Euro vergeben.

veröffentlicht am 17.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 05:21 Uhr

270_008_4382667_lkho101_1810.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Jahre 2004 hatte die „Bürgerstiftung Hessisch Oldendorf – 30 Arme unterm Turm“ ihre Stiftungsgeschäfte aufgenommen. Zweck der Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln zur Förderung von Bildung und Erziehung, der Jugend- und der Altenhilfe, des Feuerschutzes sowie des Sports in Hessisch Oldendorf. Die Stiftung will nicht eigene Aktivitäten entfalten, sondern andere bei ihren Vorhaben unterstützen.

Der Schwerpunkt der bisherigen Ausschüttungen in Höhe von rund 84 700 Euro lag in der Förderung der Jugendhilfe sowie von Bildung und Erziehung. Knapp 73 000 Euro davon flossen an die Trägervereine der Bäder in Haddessen und Rohdental, an Kindergärten, die Malschule Hessisch Oldendorf, den Verein für Kinder- und Jugendarbeit Hessisch Oldendorf, an Schützen- und Sportvereine, an Dorfgemeinschaften und andere Institutionen. Und mit gut 11 400 Euro wurde bisher die Seniorinnen- und Seniorenbetreuung unterstützt.

In seiner zweiten Sitzung in diesem Jahr hat der Vorstand der Stiftung nunmehr die Gewährung weiterer Zuwendungen in Höhe von 5050 Euro beschlossen.

Dem MTV Heßlingen wurde für die Beschaffung von Schutzbekleidung für die Hockey-Inliner-Gruppe eine Zuwendung von 700 Euro gewährt. Für die Anschaffung von zwei mobilen Jugendtoren erhielt der TSV Großenwieden eine Zuwendung von 550 Euro. Damit soll die weitere aktive Jugendarbeit dieser beiden Vereine gefördert werden.

Mit der Zuwendung von 1000 Euro an das Gleichstellungsbüro der Stadt Hessisch Oldendorf soll insbesondere die Mädchenarbeit mit Angeboten wie des offenen Mädchentreffs, der interkulturellen Mädchengruppe, Selbstverteidigungskurse oder Mädchenprojekttage zur Berufserkundung unterstützt werden.

Das neu eingerichtete kommunale Betreuungsangebot an der Grundschule Fischbeck wird mit einer Zuwendung von 1000 gefördert. Hiermit sollen Sport- und Spielgeräte für körperliche Aktivitäten und zur Förderung der Grobmotorik der Kinder angeschafft werden. Auch die vielfältigen Aktivitäten der Stadtjugendpflege, wie Ferienspaß und Veranstaltungen in der Malschule, werden mit einem Betrag von 1000 Euro unterstützt.

Das Forum Ausländer erhält für die Durchführung niederschwelliger Deutschkurse für ausländische Frauen in Hessisch Oldendorf eine Zuwendung von 800 Euro. Damit möchte die Bürgerstiftung einen Beitrag zur Integration von ausländischen Frauen in unserer Gesellschaft leisten.

Ansprechpartner für Vereine oder Institutionen, die sich um Fördermittel der Stiftung bewerben wollen, ist Dietmar Harre, der unter der Telefon 05152/ 782163 zu erreichen ist.

Lagerfeuer und Zeltlager beim Ferienpass 2008: Auch die Stadtjugendpflege wird von der Stiftung mit 1000 Euro unterstützt.

Foto: Archiv



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt