weather-image
16°

NABU regt Projekt in Schulen an

Brutkästen für die Mauersegler

Hessisch Oldendorf. In knapp zwei Wochen kehren die Mauersegler aus ihren Winterquartieren in Westafrika zurück. In weiten Teilen Deutschlands treffen sie um den ersten Mai herum ein. Und wenn sie hier ankommen, haben sie ein Problem: sie sind obdachlos. „Wo Mauersegler früher unter Dachziegel und hinter Verschalungen schlüpfen konnten, um dort zu brüten, ist dies heute oft durch – aus Umweltsicht ja durchaus sinnvolle – Isolierungen versperrt“, sagt Oliver Nacke, Arbeitsgruppenleiter Vogelschutz beim NABU Hessisch Oldendorf/Hameln. „So hat der Mauersegler ein riesiges Problem und wird immer seltener.“

veröffentlicht am 17.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Er regt deswegen eine Artenschutzmaßnahme an, mit der den Vögeln geholfen werden kann: „Es wäre doch fantastisch, wenn sich Schulen für den Mauersegler einsetzten“, ruft der Naturschützer auf: „Wie wäre es, wenn im Werkunterricht Mauersegler-Kästen gebastelt werden würden.“ Diese sollten bestenfalls im Frühjahr auch an dem Schulgebäude angebracht werden. „Mauersegler lieben es, in größerer Anzahl dicht beieinander zu brüten. Mit etwas Glück geben dann im kommenden Jahr die Mauersegler ihr Stelldichein an der Schule. Im Erdkundeunterricht könnte man sich dazu noch mit ihren afrikanischen Überwinterungsländern beschäftigen.“ Wie man einen Brutkästen baut, steht etwa in Anleitungen, die der NABU bereithält, allerdings nur gegen fünf Euro weitergibt.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?