weather-image
10°

In 90 Jahren probte Posaunenchor Großenwieden immer dort, wo Platz war

Botschaft in die Welt hinausposaunt

Großenwieden. Ob im Amtszimmer oder in der Küche des Pfarrhauses, in der Tischlerwerkstatt von Heinrich Eggerding oder der Backstube der Bäckerei Alves: Seit seiner Gründung kurz vor Ostern 1926 probte der Posaunenchor Großenwieden unter Leitung des damaligen Pastors Otto Ebel dort, wo gerade Platz war. Erst nach Umbau der Pfarrscheune 1928/29 zum Gemeinderaum erhielt der Chor einen festen Übungsraum. Nur fünf Chorleiter führten ihn durch die vergangenen 90 Jahre: Otto Ebel, Wilhelm Stieg, Pastor Paul Spiller, von 1958 bis 2002 Fritz Eggerding und seit 2003 Rainer Julitz.

veröffentlicht am 26.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:56 Uhr

270_008_7863084_lkho104_2604.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Passend zum Sonntag Kantate und zum Wochenspruch „Singt dem Herrn ein neues Lied...“ feierte der Posaunenchor in der voll besetzten St.- Matthaei-Kirche sein 90-jähriges Bestehen. Mit neun musikalischen Beiträgen zeigten die 20 Bläser im Gottesdienst, wie festlich und mitreißend es klingt, wenn die Botschaft von Glaube, Liebe und Hoffnung in die Welt hinausposaunt wird. „Wo Posaunen erklingen, klingt Kirche“, erklärt Marianne Gorka, Landespastorin für Posaunenchorarbeit, deren Gemeinden 13 000 Bläser zählen. Sie bezeichnet die Musikgruppe unter Leitung von Rainer Julitz als Schatz der Kirchengemeinde und hebt ihre Präsenz bei fröhlichen wie traurigen Anlässen hervor.

Schüler, Handwerker, Akademiker und Rentner finden sich regelmäßig zu den Posaunenchorproben im Gemeindehaus ein. Als sie gemeinsam das „Preludio 1“ von Traugott Fünfgeld anstimmen, zeigt sich, wie viel Swing und Groove in der Posaunenchormusik stecken kann.

Beim anschließenden Empfang nimmt Marianne Gorka eine Vielzahl an Ehrungen vor, darunter die von Erwin Ruhe, der seit 70 Jahren aktives Mitglied im Posaunenchor Großenwieden ist.ah



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt