weather-image
14°
Tolle Stimmung bei den 300 Gästen in der Stadthalle / Großes Tanztheater und viel zum Lachen

Boni-Max-Helau: Garant für beste Unterhaltung

Hessisch Oldendorf (ah). „Das ist wieder eine Stimmung – Wahnsinn!“ Mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende des Boni-Max-Elferrats, Klaus Breitkopf, die große Karnevalsveranstaltung der katholischen Gemeinde St. Bonifatius in der Stadthalle. In seinen Reihen begrüßte er Pfarrer Josef Switala aus Einbeck, der den Elferrat vor 44 Jahren ins Leben gerufen hat.

veröffentlicht am 08.02.2009 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 19:21 Uhr

270_008_4058671_lkho108_09.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Boni-Max-Helau garantierte durch starken Nachwuchs und zahlreiche „Omis“, die im Rampenlicht agierten, beste Unterhaltung. Wer am Samstagabend allerdings aus aktuellem Anlass auf einen Blick nach Rom hoffte, wartete umsonst. Dennoch mangelte es nicht an Zwischentönen: Von der Kirche, die „sparen und fusionieren und dabei noch funktionieren“ muss, war bei Pfarrer Martin Brzenska die Rede. „Profanierte Kirchen wie die Fischbecker“ und die „bevorstehende Hochzeit, aus der „Boni-Sturmius“ hervorgehen werde, standen bei den „gut gebauten Tramps aus dem Auetal“, den Stimmungskanonen Fritz Bremeier und Erhard Hannig, auf dem Programm.

Den Auftakt bei den Tanzdarbietungen machten die sechs Boni-Minis, die mit ihren Kuscheltieren und akrobatischen Zugaben die Herzen der 300 Gäste eroberten. Rhythmisch stark präsentierten sich die schokoladensüßen Boni-Maxis bei ihren beiden Einlagen. Großes Tanztheater boten die Crazy Girls mit ihrer atemberaubend schönen Choreografie, der Liebeserklärung des Pierrots an seine Malwine und den coolen Clowns. Danach stürmten Gladiatoren mitten durchs Publikum zur Bühne. Dort baute die Boni-Max-Show-Tanz-Gruppe gekonnt ihre glänzenden Schwerter in ihre schwungvollen Bewegungen mit ein.

Als besondere Augenweide entpuppte sich die Recycling-Modenschau von Johanna, Theresa, Cäcilia, Malte und Sarah, die von Topmodel Kerstin Julitz moderiert wurde. Da gab es Modelle wie „Messdiener“, „Skatabend“, „Osternacht“ oder „Martin“, das perfekte Outfit für den künftigen Bischof mit in die Stola eingearbeiteten Messweinkorken. Langanhaltender Applaus war der Lohn. Den erhielt auch Nachwuchstalent Hendrik Wahle aus Hameln. Erstmals auf großer Bühne erzählte der neunjährige Neffe von Thomas Wottke aus dem Elferrat Witze, die das Zwerchfell erschütterten.

Tolle Leistung: die Prinzenehrengarde des OCC.
  • Tolle Leistung: die Prinzenehrengarde des OCC.
Akrobatische Einlage: die Boni-Minis.
  • Akrobatische Einlage: die Boni-Minis.
Modenschau: Modell Skat
  • Modenschau: Modell Skat

OCC-Hofstaat

feiert mit

Das gelang Marcus Langer und Klaus Firschke ebenfalls – als Patientinnen im Wartezimmer eines Arztes. „Oh, Frau Hablitschek, Sie sind so klug“, lobte die von Ohren- und Genickschmerzen geplagte Frau Postboschil, der der Besuch beim „Orologen“ und „Genickologen“ empfohlen wurde. Auch Pfarrer Martin Brzenska zog die Lacher auf seine Seite bei seinem Kampf mit den Tücken der Hightech. Karneval hält jung – das bewiesen sowohl das Damenballett, das auf der Bühne eine Verjüngungskur vollzog und dabei eine rasante Performance ablieferte, als auch das Herrenballett, das bei „Omi ist der Hit“ Hüfte, Beine und Schirme schwingen ließ.

Der gesamte Hofstaat des Oldendorfer Carnevals Clubs feierte bei Boni-Max-Helau mit. Mit dem Prinzenorden ehrte Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Sonja I., die für das Gelingen der Veranstaltung Verantwortlichen.

Eine tolle Tanzleistung zeigte anschließend die Prinzenehrengarde. „Dass der Hessisch Oldendorfer Karneval über die Grenzen hinaus bekannt ist, liegt an euch (Katholiken) und an uns“, betonte OCC-Vizepräsident Heiner Amelung.

Hanka und Martin von „Party Time“ unterhielten die Gäste nicht nur bei den Schunkelrunden, sondern sorgten später auch für eine volle Tanzfläche.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare