weather-image
13°

Naturschützer zählen Vögel / Jeder kann helfen

Blick nach oben

Hessisch Oldendorf. Jetzt, da sich die warme Jahreszeit dem Ende entgegenneigt, treten wieder Millionen von Zugvögeln ihre Reise in den Süden an. BirdLife International und sein deutscher Partner, der Naturschutzbund Nabu, laden daher Vogelfreunde in ganz Europa dazu ein, Formationsflüge der Gänse, die Wanderungen von Alpenstrandläufern, Staren und zahlreicher anderer Vogelarten zu beobachten und festzuhalten.

veröffentlicht am 02.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Nabu sammelt die Daten zu den beobachteten Arten und vergleicht sie mit den Zahlen aus den anderen Ländern Europas, in denen zeitgleich sogenannte Birdwatch-Aktionen von Naturschutzverbänden stattfinden, die zum Netzwerk von BirdLife International gehören. Im vergangenen Jahr wurden 234 Vogelarten allein in Deutschland beobachtet, ein Rekord in bisher 20 Jahren Birdwatch-Geschichte. „Beim Birdwatch geht es jedoch nicht darum, als Beobachter Höchstleistungen zu vollbringen, oder darum, welche Vogelart am Ende am häufigsten gemeldet wird“, sagt Nabu-Vogelexperte Hans Arend. „Im Vordergrund stehen die Freude an der Naturbeobachtung, das Staunen über die Vielfalt unserer Zugvögel und das Kennenlernen der verschiedenen Arten und Lebensräume“, sagt Arend.

Wie schon in den vergangenen Jahren, findet der European BirdWatch 2013 wieder am ersten Oktoberwochenende, also am kommenden 5. und 6. Oktober statt. Auch in Hameln-Pyrmont sind alle Naturfreunde aufgerufen, sich der Vogelbeobachtung des Nabu Hessisch Oldendorf/Hameln im Wesertal anzuschließen. Unter der Anleitung von Vogelexperte Arend erhalten sie dabei Einblicke in die Bestimmung und Zählung von Zugvögeln.

Interessierte treffen sich am Sonntag, 6. Oktober, um 10 Uhr in Großenwieden, Treffpunkt ist der Fähranleger. Das Mitbringen eines Fernglases und falls vorhanden, eines Vogelbestimmungsbuches wird empfohlen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt