weather-image

Bei Boni-Max gehen Messdiener in die Bütt

Hessisch Oldendorf (ah). „Stell Dir vor: Du sitzt im Fußballstadion, die Plätze um Dich herum sind frei, denn alle anderen sind auf der Beerdigung Deiner Frau.“ Das geht ja gar nicht, ist unglaublich, finden Sie? Dann kennen Sie wohl die Messdiener der katholischen St.-Bonifatius-Gemeinde noch nicht. Bei denen ist alles machbar.

veröffentlicht am 04.02.2011 um 18:18 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:21 Uhr

Boni-Max
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Malte, Nils, Johanna, Luise, Cäcilia, Theresa, Sarah und Mareike sind mit allen Wassern gewaschen, wenn es darum geht, gemeinsam mit ihren Gruppenleitern Johannes Schuba und Tobias Sievers Stimmung zu machen.  Schließlich sind sie als Messdiener nicht nur fester Bestand des katholischen Gemeindelebens, sondern auch des katholischen Karnevals. Mit Sketchen aber auch Tänzen wie einst der „behüteten“ Manamana-Darbietung erntet die Gruppe alljährlich großen Beifall. Die Szene im Fußballstadion steht für das Boni-Max-Programm in diesem Jahr zur Auswahl, könnte aber zugunsten einer Kriminaleinlage noch von den Messdienern abgeschossen werden. Wie sie sich entscheiden, erfahren Neugierige erst, wenn es wieder heißt: Boni-Max Helau!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt