weather-image
10°
Lange Straße soll wieder Hessisch Oldendorfer anlocken

Beete und Bänke für die Schönheit

HESSISCH OLDENDORF. Mit Verschönerungsmaßnahmen soll die Lange Straße in Hessisch Oldendorf aufgemöbelt werden. Im westlichen Teil wurde auf Initiative des Werberings und mit Unterstützung der Stadt damit begonnen, Blumenkübel anzuschaffen und diese zu bepflanzen. Es wurden aber auch schon Pflanzen herausgerissen.

veröffentlicht am 09.06.2016 um 18:56 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:56 Uhr

270_0900_1428_lkho104_Dana_1006.jpg

Autor:

Maike Lina Schaper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Laut Stadtverwaltung bewerten alle Beteiligten die bisherige Arbeit als „sehr positiv“ und es sei dadurch „eine gewisse Aufbruchsstimmung erzeugt“ worden. Daher soll die Bepflanzung der Langen Straße auch auf sechs bis acht Beete an den Bäumen und den restlichen Teil der Langen Straße ausgeweitet werden. An geeigneten Bäumen könnten die Beetflächen auch vollständig zu Sitzgelegenheiten aus Holz umbaut werden. Dies ist an drei bis vier Stellen geplant. Außerdem sollen die noch vorhandenen Felsen gegebenenfalls weggeräumt und durch andere Ausstattungselemente ersetzt werden, um somit die Barrierefreiheit zu verbessern. Dieser Gestaltungsvorschlag liegt am Montag dem Ausschuss für Bau, Umwelt-, Feuerschutz und Energiemanagement vor. Der Hessisch Oldendorfer Ortsrat konnte sich bereits in seiner Sitzung am Mittwoch zu diesem Thema äußern und begrüßt die Gestaltungsmaßnahmen. Auch wenn die Straße dadurch wohl auch nicht ihre alte Bedeutung zurückerlangt, wie Sebastian Hoffmann (CDU) eingesteht: „Die Lange Straße trug mal den Slogan ‘Einkaufsstraße’. Eine Einkaufsstraße wird es nicht mehr werden, aber zumindest eine Straße zum Leben.“

Aus dem Rathaus wird betont, dass die Lange Straße für die Stadt Hessisch Oldendorf nach wie vor einen wichtigen Versorgungsschwerpunkt darstellt. Neben ihrer Funktion für den Verkehr habe sie auch als Ort der Begegnung und Kommunikation eine hohe Bedeutung für die Identität der Stadt. Daher sei es für Hessisch Oldendorf von großem Interesse, diese Funktionen zu erhalten und gegebenenfalls zu stärken.

Die Pflege der neu gestalteten Baumbeete soll durch Patenschaften der Anlieger übernommen werden. Erste Übernahmebekundungen gäbe es bereits. Insgesamt ist für die Maßnahmen ein Budget von 15 000 Euro vorgesehen. Die Gelder und die Begrünung sind dem Projekt „HO baut um!“ beziehungsweise „HO blüht auf“ zuzurechnen.

270_0900_1429_lkho101_1006.jpg
  • Leider sind auch schon erste Blumen ausgerissen wurden. Foto: pr

In der Pilotphase des Projekts gab es allerdings auch schon Wermutstropfen. In der Nacht vom 5. auf den 6. Juni wurden aus einem im Rahmen des Projekts aufgestellten Blumenkübel Pflanzen heraus gerissen. Der Inhaber hat angekündigt, deswegen bei der Polizei Anzeige erstatten zu wollen. Wer etwas gesehen kann, könne sich bei dem Geschäftsbetreiber oder der Polizei melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt