weather-image
27°

Karlheinz Gottschalk (CDU) übt Kritik am Landrat

"Bartels hat Klebstoff an den Händen"

Hessisch Oldendorf. Eigentlich geht es Hessisch Oldendorf gut: Denn das für dieses Jahr geplante Minus von 1,4 Millionen Euro ist durch höhere Einnahmen der Stadt aus der Gewerbesteuer zu einer schwarzen Null dahin geschmolzen. Doch das wird sich im kommenden Jahr ändern. Die Stadt wird wesentlich weniger Geld vom Land erhalten, eben weil die Stadt derzeit so viele Gewerbesteuern einnimmt und damit besser dasteht als viele Nachbarn. CDU-Fraktionschef Karlheinz Gottschalk, der im Rat die einzige Rede über den Haushalt des kommenden Jahres gehalten hat, macht dafür Fehleinschätzungen der Finanzexperten im Rathaus  verantwortlich. Sie waren davon ausgegangen, 2015 deutlich mehr Geld aus Hannover zu bekommen.

veröffentlicht am 01.12.2014 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:21 Uhr

DU-Fraktionschef Karlheinz Gottschalk hat im Rat die einzige Rede über den Haushalt des kommenden Jahres gehalten.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?