weather-image
Junge Japanerin an alter Fischbecker Orgel

Barocke Meisterwerke

FISCHBECK. Das vierte „Fischbecker Orgelkonzert“ findet am Montag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr in der Fischbecker Stiftskirche statt. An der Hillebrand/Berner-Orgel von 2007 musiziert die 1987 in Tokio geborene Mari Fukumoto, die bereits 2013 ein viel beachtetes Konzert in Fischbeck gab.

veröffentlicht am 04.10.2017 um 17:18 Uhr

Mari Fukumoto Foto: PR
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Programm präsentiert barocke Meisterwerke von Sweelinck, Weckmann, Buxtehude und Johann Sebastian Bach – ideale Musik für die Fischbecker Orgel. Im Zentrum steht das Luther-Lied „Nun freut euch, lieben Christen g’mein“ in verschiedenen Vertonungen. Den Abschluss bildet Bachs grandioses Opus „Toccata, Adagio und Fuge C-Dur“, eine großartige Fantasie über Geburt und Leben, Kreuzestod und Auferstehung von Jesus Christus.

Mari Fukumoto studierte in Tokio; Stipendien ermöglichten ihr ein Studium an der Musikhochschule Hamburg bei Wolfgang Zerer. Im April 2016 legte sie das Konzertexamen „summa cum laude“ ab. Sie ist Preisträgerin bei Orgelwettbewerben in Tokio, Nürnberg, Brixen/Südtirol und Pistoia/Italien. Mari Fukumoto konzertierte bei renommierten europäischen Festivals sowie an weltberühmten Orgeln, darunter in der Ludgerikirche in Norden, St. Michaelis in Hamburg, St. Wenzel in Naumburg und an den Domorgeln in Schwerin, Basel, Brixen, Salzburg, Pelplin/Polen und den Konzertsälen in Bamberg und Essen. Hinzu kommen Rundfunk-Produktionen in Deutschland und Japan. 2014 folgte ein erstes Solo-CD-Album, das durch Naxos weltweit vertrieben wird. Vor dem Konzert sind die Gärten und der Kreuzgang ab 18 Uhr für die Konzertbesucher geöffnet. Äbtissin und Stiftsdamen freuen sich auf Gespräche bei Wein und Brot. Besucher erfahren auch Wissenswertes zum Thema „Stiftsdamen in Fischbeck“ und erhalten auf Wunsche eine kurze Einführung in das Konzertprogramm. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.red

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare