weather-image
10°

Bachläufe werden

Hessisch Oldendorf (pj). Seit der Vorwoche sind die Kommissionen des Unterhaltungsverbandes Exter-Wesertal unterwegs, um an den Bächen zweiter Ordnung nachzusehen, ob der Abfluss gesichert ist oder ob Maßnahmen notwendig werden. Gestern wurde unter Leitung des Vorstandsmitgliedes Dirk Adomat der Nährenbach, Pötzer Bach, Haddesser Bach und Benser Bach abgegangen. Ein Auge hat die Kommission auch darauf, ob die vorgeschriebenen Abstände zu den Bachufern eingehalten werden. So dürfen die Landwirte nicht dichter als 1,20 Meter an die Bäche heranpflügen. Auch dürfen keine Tränke für das Vieh oder Durchfahrten geschaffen werden.

veröffentlicht am 24.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 16:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Eine große Gefahr bilden die Ablagerung von Grünschnitt, Ästen und anderen Dingen im Uferbereich, die bei Hochwasser mitgeschwemmt werden können“, warnen die Mitglieder der Kommissionen. Vor Durchlässen oder Brücken kann sich das Mitgeschwemmte absetzen und diese verstopfen, was dann zur großen Gefahr werden kann.

Morgen geht die Bachschau in Hemeringen weiter. Die Kommission trifft sich um 8 Uhr vor dem ehemaligen Autohaus Lange. Am Freitag ist dann der Bereich Rinteln an der Reihe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt