weather-image
24°

Mosten an der Grundschule / „Gesundes Obst wächst vor der Haustür“

Aus 200 Kilogramm Äpfeln gewinnen Kinder leckeren Saft

Fischbeck (ah). Apfelduft liegt in der Luft, als Mitglieder des Heimatvereins Fischbeck am Freitag auf dem Schulhof der Grundschule Fischbeck zum „Schau-Mosten“ einladen.

veröffentlicht am 24.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr

270_008_5846370_lkho104_2409.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine aufwendige Arbeit, wie die Kinder schnell merken. Zuerst werden die Äpfel gewaschen, geteilt und geschreddert. Dicht gedrängt stehen Jungen und Mädchen um die handgetriebenen Pressen herum, immer wieder ertönt: „Darf ich auch mal?“ In drei Lagen schaufeln Schüler das Mus in eine mit Presstüchern ausgelegte Obstpresse, bringen sie kurbelnd in Gang und verfolgen gebannt, wie der Saft aus einem Schlauch in den Kanister fließt. Mit sichtlichem Spaß verarbeiten sie 200 Kilogramm Äpfel zu Saft, der Abfall, die Maische, wird an Rinder verfüttert.

In den Tagen zuvor haben die vierten Klassen sowie die Pfadfinder unter Anleitung insgesamt 1800 Kilogramm Äpfel im Stiftsdorf aufgelesen. Begeistert erzählen die Schüler vom „Schüttelalarm“: „Wenn die Männer des Heimatvereins an den Apfelbäumen rüttelten, mussten wir in Deckung gehen, danach haben wir die Äpfel vom Boden aufgesammelt.“

Schulleiter Dr. Michael Nimsch-Faron erklärt: „Mit der Aktion wollen wir Kinder und Eltern darauf aufmerksam machen, dass unbehandeltes, gesundes Obst vor unserer Haustüre wächst, vielerorts aber nicht geerntet wird und vergammelt.“

675 Liter in der Mosterei Ockensen abgefüllten Fischbecker Apfelsaft stellt der Heimatverein dem Förderverein der Grundschule zur Verfügung, damit dieser wie im Vorjahr vom Verkaufserlös Anschaffungen tätigen kann. „Auf diese Weise wollen wir uns jungen Menschen zuwenden und ihnen helfen“, erklärt Werner Schrandt, Vorsitzender des Heimatvereins.

„Das war eine super Aktion, die großen Spaß gemacht hat“, schwärmen Noah, Emily und Charlotte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?