weather-image
×

Serie „Dorfkirchen im Weserbergland“ / St.-Petri-Kirche in Hemeringen

Auch die Kriegswirren konnten ihr nichts anhaben

HEMERINGEN. In der Regel eher klein und gedrungen, gewanded in schlichtes Grau oder in unterschiedliche Sandsteintöne, treten sie eher unauffällig auf. Und da sie sich zudem oft hinter alten Baumbestand ducken, aus dem allenfalls ihre Turmspitze hervorschaut, werden sie gern übersehen, bleiben sie unbeachtet links am Wegesrand liegen. Dabei sind die kleinen Gotteshäuser, die gewöhnlich den Mittelpunkt ländlicher Siedlungen bilden, oft beredte Zeugnisse sakraler, manchmal auch weltlicher, Kunst- und Kulturgeschichte. In einer neuen Serie mit dem Titel „Dorfkirchen im Weserbergland“ möchte die Dewezet einige dieser beachtenswerten Gotteshäuser vorstellen. Heute die St.-Petri-Kirche in Hemeringen.

veröffentlicht am 06.01.2020 um 14:14 Uhr

Avatar2

Autor

Burkhard Reimer Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt