weather-image
19°

Einsatzkräfte kümmern sich um Senioren

Angehörige in Sorge: Retter rücken aus

Hessisch Oldendorf. Am späten Sonntagnachmittag sind zwei Rettungswagen und zwei Notarztteams in die Albert-Schweitzer-Straße in Hessisch Oldendorf geschickt worden, weil dort ein Ehepaar in Notlage befürchtet worden war. Angehörige hatten sich nach Angaben von Hauptkommissar Dirk Barnert Sorgen um die Bewohner gemacht, weil sie diese nicht erreicht hatten. Die Retter fanden die Bewohner in dem Haus auf. Schnell wurden Spezialisten der Feuerwehr nachalarmiert und die Fenster geöffnet. Der Grund: Die Retter vermuteten, die 83 Jahre alte Seniorin und der 87 Jahre alte Mann könnten eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten haben. Die Feuerwehren Hessisch Oldendorf und Rumbeck – diese verfügt über einen Messwagen – rückten aus.

veröffentlicht am 10.04.2016 um 21:03 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:56 Uhr

270_008_7857174_lkho113_leo_1104.jpg

Autor:

Leonhard Behmann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einsatz unter Atemschutz

Feuerwehrleute führten unter schwerem Atemschutz im Haus Messungen durch. Das Ergebnis: „Alles unter der Nachweisgrenze“, berichtet Stadtfeuerwehr-Sprecher Tobias Ebbighausen.

Mit einem Rettungswagen wurde die 83-Jährige ins Sana-Klinikum nach Hameln gebracht. Der 87 Jahre alte Mann sei in der Kurzzeitpflege untergebracht worden, hieß es. Warum es den Bewohnern schlecht ging, war bei Redaktionsschluss noch unbekannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?