weather-image

Vor 100 Jahren wurde das Sünteldorf elektrisch

Als die „Energiewende“ Pötzen erreichte

Pötzen. Das Wort Energiewende wird heutzutage mit ökologischer Aufbruchstimmung verbunden, mit nachhaltiger Stromversorgung, mit dem Ende des Atomzeitalters. An ihr erhitzen sich die Gemüter: Während die einen fordern: „Atomkraft? Nein danke!“, gründen die anderen Bürgerinitiativen, um den Bau der erforderlichen Stromtrassen durch die eigenen Hintergärten zu verhindern. Woran heute kaum noch jemand denkt: Auch vor 100 Jahren gab es bereits eine Energiewende – die zum elektrischen Strom nämlich. Wie diese das Sünteldorf Pötzen erreichte, beschreibt der damalige Volksschullehrer Peter in der Pötzener Schulchronik:

veröffentlicht am 19.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_7025651_lkho101_1903.jpg

Autor:

Barbara Jahn-Deterding


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt